02.05.2013 - 00:00 Uhr
Deutschland & Welt

Leoni macht deutlich weniger Gewinn

von Redaktion OnetzProfil

Trotz eines deutlichen Gewinneinbruchs im ersten Quartal sieht sich der Kabelspezialist und Autozulieferer Leoni weiter auf Kurs. Vor Zinsen und Steuern (Ebit) verdiente der Konzern in den ersten drei Monaten 38,5 Millionen Euro und damit merklich weniger als die Hälfte im Vergleich zum Vorjahr. Das teilte das Unternehmen bei der Hauptversammlung in Nürnberg mit. Selbst ohne zwei positive Sondereffekte aus dem ersten Quartal 2012 lag das Ebit noch rund ein Drittel unter dem damaligen Wert. Dagegen hielt sich der Umsatz mit 959 Millionen Euro fast auf dem Vorjahresniveau.

Gründe für den Gewinnrückgang sind die Absatzkrise auf Europas Automärkten und hohe Anlaufkosten für neue Projekte in diesem Jahr. In der zweiten Jahreshälfte soll dann der Gewinn wieder steigen, damit die für 2013 angepeilten 170 Millionen Euro erreicht werden. Das wäre trotzdem ein Rückgang von rund einem Viertel im Vergleich zu 2012.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp