16.08.2014 - 00:00 Uhr
Deutschland & Welt

Metro: Urteile im Machtkampf

von Redaktion OnetzProfil

Der Machtkampf bei Media-Saturn hat am Donnerstag zwei Gerichte in Bayern beschäftigt. Nach den Verhandlungen in München und Ingolstadt freuten sich sowohl der Haupteigentümer Metro als auch Minderheitseigentümer Erich Kellerhals über Erfolge. Beide Seiten streiten darum, wer bei Media-Saturn das Sagen hat.

In Ingolstadt wollte Kellerhals die Ablösung des Metro-Vorstandes Pieter Haas an der Spitze von Media-Saturn erreichen. Die Handelskammer lehnte seinen Antrag aber ab und entschied, Haas könne weiterhin Geschäftsführer bleiben. In München verbuchte Kellerhals einen Punkt für sich: Das Oberlandesgericht gab seiner Berufung gegen ein Urteil des Landgerichts Ingolstadt in Teilen statt. In dem Verfahren ging es unter anderem um die Frage, wer über die Eröffnung von Standorten mitentscheiden kann.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp