28.08.2014 - 00:00 Uhr
Deutschland & Welt

Nachfrage der Unternehmen nach Mitarbeitern im August auf Zweijahreshoch Viel Bewegung im Stellenmarkt

von Agentur DPAProfil

Deutsche Unternehmen haben im August trotz eingetrübter Konjunktur so viele neue Mitarbeiter gesucht wie seit gut zwei Jahren nicht mehr. Ein dafür monatlich von der Bundesagentur errechneter Indikator stieg auf den Wert von 168, das seien zwei Zähler mehr als im Juli und zehn mehr als vor einem Jahr. Der Indikator wird monatlich auf der Basis der bekannten offenen Stellen ermittelt.

Der aktuelle BA-X-Wert deutet für die Nürnberger Bundesbehörde daraufhin, dass die Betriebe trotz der unsicheren wirtschaftlichen Aussichten weiterhin bereit seien, zusätzliche Mitarbeiter zu beschäftigen. Inzwischen liege bei zwei Dritteln der Branchen die Zahl der offenen Stellen über dem Niveau vom Sommer 2013.

Beeinflusst sei der Wert aber auch durch den Umstand, dass Beschäftigte in Phasen guter Beschäftigungslage häufiger ihren Arbeitsplatz wechselten und manche damit frei werdenden Stellen schwieriger zu besetzen seien als zu Zeiten hoher Arbeitslosigkeit.

Bei der Erwerbslosigkeit rechnen Experten unterdessen für den August saisonbedingt mit einer leichten Zunahme. Mit 2,891 Millionen Menschen liege die Zahl der Jobsucher um rund 20 000 über dem Juli-Niveau. Bereinigt um saisonale Faktoren sehen sie im Schnitt eine minimale Abnahme. Die offiziellen Arbeitslosenzahlen will die Bundesagentur an diesem Donnerstag veröffentlichen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.