08.02.2018 - 18:22 Uhr
Deutschland & Welt

Übernahme des Pilotabschlusses für die Metall- und Elektroindustrie IG Metall Bayern und VBM einigen sich

München. (dpay) Die Tarifparteien der bayerischen Metall- und Elektroindustrie haben am Donnerstag den Pilotabschluss aus Baden-Württemberg übernommen. Damit erhalten die meisten der 846 000 Beschäftigten ab April 4,3 Prozent mehr Geld und nächstes Jahr Zusatzzahlungen. Außerdem können die Beschäftigten für bis zu zwei Jahre ihre Wochenarbeitszeit auf 28 Stunden senken. Im Gegenzug dürfen Betriebe mehr 40-Stunden-Verträge abschließen. Die IG Metall und der Arbeitgeberverband VBM einigten sich bei den Verhandlungen in München außerdem darauf, dass die Betriebe Langzeitkonten auf freiwilliger Basis einführen können. Laut IG Metall verpflichtet sich der VBM, seine Schadenersatz-Klage wegen der Warnstreiks zurückzuziehen.

von Agentur DPAProfil

VBM-Verhandlungsführerin Angelique Renkhoff-Mücke sagte, der Abschluss sei insgesamt "ein noch tragbarer Kompromiss", auch dank der langen Laufzeit von 27 Monaten. Der bayerische IG-Metall-Chef Jürgen Wechsler sagte, das mit Warnstreiks erkämpfte Ergebnis werde in anderen Branchen Schule machen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp