Wirtschaftsjunioren
Die Macher im Fichtelgebirge

Wirtschaft BY
Bayern
15.12.2016
20
0

"Neu erfinden" wollen sich die Wirtschaftsjunioren (WJ) Fichtelgebirge, erklärte der bisherige Vorsitzende Alexander Kraus. Das hat nicht nur damit zu tun, dass jetzt eine Frau aus einem Marktredwitzer Unternehmen den Vorsitz übernommen hat.

Selb. "Wir brauchen einen Neuanstrich", sagte Kraus und meinte: "Wir sind die Macher im Fichtelgebirge." Deshalb wäre die aktive Werbung von Mitstreitern das Gebot der Stunde. "Uns fehlen junge Neumitglieder", betonte Kraus.

Aktuell können die Junioren auf 43 ordentliche Mitglieder, 15 Sponsoren, drei Gast- und 28 Fördermitglieder zählen. Als Vertreter der Industrie- und Handelskammer konnte er den Geschäftsführer des IHK-Gremium Lichtenfels Peter Belina begrüßen, Michael Hertel war als Kreissprecher der WJ Hof anwesend. Bei der Jahreshauptversammlung im Rosenthal-Casino in Selb ist auch ein neues Führungsteam gewählt worden.

Neue Vorsitzende ist Dr. Sandra Miklos, Projektmanagerin im Marktredwitzer Unternehmen CFM Oskar Tropitzsch. Patrick Schraml wurde zum Beisitzer gewählt und Philip Birke führt in bewährter Weise weiterhin die Finanzgeschäfte. Der Vorstand kündigte an, sich bis zum WJ-Neujahrsempfang allerlei interessante Aktivitäten und besondere Ideen einfallen zu lassen. "Warum sollen wir nicht einmal einen Stammtisch im Pool der neuen Therme oder eine morgendliche Firmenbesichtigung mit Frühstück anbieten", schlug Alexander Kraus vor.

Kaum Interesse an Vortrag

Er führte mit einem Bildvortrag noch einmal durch das abgelaufene Jahr mit all seinen Höhen und Tiefen. Die restlos ausgebuchte Ausbildungsmesse in Marktredwitz war für den Sprecher das Glanzlicht des Jahres. Applaus gab es deshalb für den Hauptorganisator Horst Fröber, der die ganze Veranstaltung wieder generalsstabsmäßig mit dem WJ-Team durchgezogen hatte. Kritik übte Alexander Kraus am sehr geringen Interesse für den ursprünglich im Juli geplanten Vortrag mit dem Titel "Flüchtlingskrise oder Chance?". Die Veranstaltung sei dann mangels Beteiligung ausgefallen. Weiterhin zählte der Past President Stammtische, einen Schnupper-Golfkurs, etliche Firmenbesichtigungen sowie die Teilnahme an der WJ-Landeskonferenz in Bayreuth und dem Speed-Networking in Kulmbach auf. Das neue Jahresprogramm wird am WJ-Neujahrsempfang im Januar der Öffentlichkeit vorgestellt. Wer Interesse an der vielfältigen Mitarbeit im Team der Wirtschaftsjunioren Fichtelgebirge hat, kann sich umfassend auf der Internetseite informieren.

___



Weitere Informationen:

www.wj-fichtelgebirge.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.