18.04.2018 - 18:00 Uhr
Oberpfalz

Verfolgungsjagd auf der A9 Versuchte Tötung bei Polizeikontrolle

Nach einer Verfolgungsfahrt am Dienstagvormittag auf der A9 bei Bayreuth, bei dem ein 26-jähriger auf einen Polizeibeamten zufuhr, ermittelt die Staatsanwaltschaft Bayreuth wegen versuchten Mordes.

von Matthias Schecklmann Kontakt Profil

Die Polizei kontrollierte den Mann nahe Marktschorgast. Eine Überprüfung ergab, dass das Auto in Berlin gestohlen worden war und gegen den Fahrer ein Haftbefehl bestand. Allerdings gab dieser Gas und flüchtete. Streifenfahrzeuge und ein Polizeihubschrauber stoppten das Auto am Parkplatz Sophienberg. Als die Beamten ausgestiegen waren, gab der Fahrer erneut Gas und fuhr auf einen Polizisten zu. Dem gelang es nur durch einen Sprung sich in Sicherheit zu bringen. Polizeibeamte gaben daraufhin Schüsse auf die Reifen ab. Bei der anschließenden Festnahme des aggressiven und mit einem Messer bewaffneten Fahrers, mussten die Beamten Pfefferspray einsetzen. Der Mann stand vermutlich unter Drogeneinfluss.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.