13.02.2018 - 16:48 Uhr
Bechtsrieth

Faschingszug der SPD mit den Vereinen begeistert hunderte Narren Zirkus GROKO und Grokojaner in Bechtsrieth

Beim Faschingszug von Trebsau nach Bechtsrieth taucht ein noch nie in Erscheinung getretener Indianerstamm auf, zugleich schlägt ein Zirkus sein Zelt auf, dessen Clowns Angela, Martin und Horst heißen. Ganz klar, es handelt sich um die große Koalition Den Anfang machte der SPD-Wagen der Grokojaner. Auf dem feierten Häuptling Alfred (Vorsitzender Alfred Wulfänger) und Squaw Annette (Landtagsabgeordnete Annette Karl) den Sieg über die Bleichgesichter von CDU und CSU. Sie verteilten Schokolade und Sekt verteilten an das Fußvolk am Straßenrand. Gleich dahinter die andere Betrachtungsweise. Die Trebsauer Siedler luden zum "Zirkus Groko" ein. Immer ein Farbtupfer beim Bechtsriether Faschingszug ist die Kolpingjugend von Schirmitz. Glyphosat machte den jungen Imkern zu schaffen, denn "ihren Bienen finden nicht mehr heim, nebelt man sie weiter ein". Die Feuerwehrjugend besann sich auf den Ausbau der Pirker Straße in Trebsau. Sie bot all jenen Stirnlampen an, die gegen die Erneuerung der Straßenbeleuchtung sind. Vor dem Rathaus am Buswendeplatz bildete sich eine Wagenburg, in der ausgelassen Fasching gefeiert wurde. Oberindianer Klaus (Klaus Wirth) schenkte Feuerwasser aus. Nahtlos der Übergang zur Feuerwehr in die Turnhalle, die alles für den Faschingskehraus hergerichtet hatte.

von Ernst FrischholzProfil

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.