23.06.2017 - 20:00 Uhr
BechtsriethOberpfalz

Heiße Löschi-Truppe Bechtsrieth ist der Vorreiter bei den Kinderfeuerwehren

Bis andere Feuerwehren in Bayern ein solches Fest feiern können, werden wohl noch einige Jahre ins Land ziehen. Die Feuerwehr Bechtsrieth ist die erste Wehr im Freistaat, die eine Kinderfeuerwehr gründete. Die Löschis feiern am 1. Juli ein kleines Jubiläum.

Die Löschis wuseln bei den Übungen unter Aufsicht über den Rasen und üben zum Beispiel das Schlauchkoppeln. Am Ende heißt es: Wasser marsch. Im Hintergrund das maßstabsgetreu nachgebaute Fahrzeug der Kinderwehr, das bei den Übungen gute Dienste leistet. Bild: fz
von Ernst FrischholzProfil

An eine Kinderfeuerwehr, heute ist sie in aller Munde, dachte vor zehn Jahren kaum einer. In Bechtsrieth schon. Ralf Reinold und Christian Steiner waren die Initiatoren, Susanne Wirth und Birgit Forster gleich dabei. Reinold und Wirth sind heute noch die Chefs und freuen sich auf das Zehnjährige.

Bis 2019 ausgebucht

Man hat vor zehn Jahren klare Richtlinien festgelegt: Buben und Mädchen von 6 bis 10 Jahren und maximal 15 Löschis, um diese auch entsprechend gut betreuen zu können. Beim Erreichen des Höchstalters scheiden sie aus, neue werden wieder aufgenommen. Derzeit sind die Löschis bis 2019 ausgebucht.

Die Truppe hat natürlich ein eigenes Fahrzeug. Kfz-Meister Christian Würf hat maßstabsgetreu das Bechtsriether Feuerwehrauto nachgebaut. Das Löschi-Auto wird mit Batterie betrieben, hat Blaulicht und Sirene. Damit sind die kleinen Wehrmitglieder immer die Attraktion bei den Festzügen der Feuerwehren in der Umgebung. Dabei ist das Fahrzeug nicht nur ein netter Gag, sondern das Einsatzfahrzeug der Löschis. Von dem aus üben und demonstrieren sie einen kompletten Löschaufbau. Sogar einen Löschi-Führerschein gibt es. Mit den Kindern wird jedes Monat zwei Stunden neben den Übungen auch aktive Brandschutzerziehung betrieben.

Mit Zehn ist Schluss

Wer mit zehn Jahren ausscheidet, wird verabschiedet, Neue aufgenommen. Einige Löschis der ersten Stunde sind mittlerweile in der aktiven Wehr von Bechtsrieth tätig.

Programm

Karin Argauer, Martin Knorr sowie Susanne Wirth und Ralf Reinold stehen derzeit an der Spitze der Gruppe. Sie organisieren mit der Feuerwehr um Vorsitzenden Thomas Bausch und Kommandant Matthias Wirth das Löschi-Jubiläum am Samstag, 1. Juli, um 13 Uhr auf dem Bolzplatz. Beginn ist mit einer Schauübung der Löschis. Danach Ansprachen mit Ehrungen, Verabschiedungen und Neuaufnahmen. Um 14 Uhr "Mensch-ärgere-dich-nicht"-Spiel der Löschis und einer Auswahl Ehemaliger. 15.30 Uhr Lebend-Kicker "Eltern gegen Gründungsmitglieder". Zudem stehen Torwandschießen, eine Hüpfburg und Kinderschminken auf dem Programm. Es gibt Kaffee, Kuchen sowie andere Speisen und Getränke. (fz)

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.