Kinderfeuerwehr Löschis Bechtsrieth
Löschis löschen seit zehn Jahren

Die Löschis rücken aus und löschen den Brand eines landwirtschaftlichen Anwesens
Vermischtes
Bechtsrieth
02.07.2017
46
0

Die Sirene ertönt in Bechtsrieth. Mit Blaulicht rückt die Feuerwehr an. Ein normaler Einsatz. Nicht aber wenn ein Minifeuerwehrauto kommt und dahinter Kinder zwischen acht und zehn Jahren wuseln, die den Brand löschen.

(fz) Großer Tag für die Löschis der Feuerwehr Bechtsrieth am Samstag. Die Kinder von acht bis zehn Jahren haben als Kinderfeuerwehr in Bayern eine Vorreiterrolle. Auf dem Bolzplatz hinter der Schule spielte sich das Szenario ab, gesäumt von vielen Besuchern. Dann traten die Löschis in Aktion und fuhren mit Blaulicht und Sirene mit ihrem Minifeuerwehrauto ins Areal ein. Martin Knorr gab den Einsatzbefehl "Brand landwirtschaftliches Anwesen ohne Menschen und Tiere". Dieses war als Attrappe aufgebaut. "Fertig zum Einsatz" lautete das Kommando von Knorr. Dann schwärmten sie aus mit Schläuchen und Pylonen für die Absicherung. "Erstes Rohr und zweites Rohr Wasser marsch." Fast zeitgleich kam das Wasser aus den Strahlrohren. Das Feuer war gelöscht und Gruppenführer Louis Gebhardt meldete nach dem Abbau "Mannschaft und Gerät vollzählig". Da nickten Kreisbrandinspektor Uli Kraus und Kreisbrandmeister Martin List anerkennend. Beim offiziellen Akt hob Kraus die Vorreiterrolle von Bechtsrieth heraus und nannte als Beispiel die Feuerwehr Pirk, die mit der vor einem halben Jahr gegründeten Kinderfeuerwehr mit 32 Mitgliedern von den Bechtsriethern lernte.

Löschi-Chef und Gründer Ralf Reinold blickte zurück. Er verfolgte seine Idee für eine Kinderfeuerwehr beharrlich, holte sich Susanne Wirt, Birgit Forster und Christian Steiner ins Boot. 55 Kinder hat man in den 10 Jahren durch die Löschis geschleust und damit viel Vorsorge betrieben.

Bürgermeister Gerhard Scharl sprach von einer einzigartigen Erfolgsgeschichte und Kommandant Matthias Wirth von einem Klassiker, den man vor zehn Jahren nicht so eingeschätzt hat. Ein unterhaltsamer Nachmittag folgte dem Auftakt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.