27.04.2016 - 02:00 Uhr
BechtsriethOberpfalz

Obst- und Gartenbauverein informiert sich bei Gärtnerei Steinhilber über Pflanzen Heckenschere das Lieblingsgerät

Die Tagungsstätte für die Jahreshauptversammlung des Obst- und Gartenbauvereins war dieses Mal eine andere. Der Vorstand lud in die Gärtnerei Steinhilber nach Neustadt/WN ein. Dort erlebten die Teilnehmer eine Führung durch den Betrieb und informierten sich über Sommer-, Beet- und Balkonpflanzen.

von Rita KreuzerProfil

Mit einem Fass Bier überraschte Gärtnermeister Reinhard Steinhilber die Gäste. In seinem Rückblick auf das vergangene Jahr erinnerte Vorsitzender Alfred Wulfänger an die Heizölsammelbestellung, bei der 120 000 Liter geordert wurden. Beliebt war auch die Tagesfahrt zur Landesgartenschau nach Deggendorf. Mit den Kindern fuhr der Verein zur Westernriding-Ranch nach Görnitz. Herzlich willkommen hieß Wulfänger die neuen Mitglieder Judith Steiner, Richard Forster und Abubaker Saleh.

Gerätewart Karl Forster lobte die Gemeinschaft. 88 Mal seien Geräte ausgeliehen und alle ordnungsgemäß zurückgegeben worden. Am meisten brauchten die Siedler die Heckenschere, aber auch der Hochentaster stand hoch im Kurs.

Kassier Karlheinz Buchberger verzeichnete ein kleines Plus in der Kasse, die Entlastung erfolgte einstimmig. Gärtnermeister Steinhilber erzählte von der Aufzucht von Tomaten, Erdbeeren und der Pflege von Blumenrabatten. "Besonders beliebt bei den Hausfrauen sind die in Töpfe gepflanzten Kräuter. Dafür habe ich eine eigene Abteilung eingerichtet", sagte Steinhilber. Gießen im Garten sei am Morgen besser als abends. Dafür sollte sättigend gegossen werden.

Im Mai fährt der Verein zur Zoiglherstellung nach Falkenberg, im Juli zur Landesgartenschau nach Bayreuth.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.