14.12.2017 - 20:10 Uhr
BechtsriethOberpfalz

Preisschafkopf der SPD-Bechtsrieth mit 96 Kartlern: Zwei Weidener auf dem Treppchen

von Ernst FrischholzProfil

Trotz Konkurrenz aus Mittel- und Oberfranken blieb das Preisgeld beim Preisschafkopf der SPD in der Oberpfalz. Bis aus Hersbruck, Erlangen, Fürth, Forchheim, Bayreuth und Wunsiedel waren die Kartler ins Bechtsriether Pfarrheim gekommen.

Die satten Geldgewinne übten eine Anziehungskraft aus, so dass sich Vorsitzender Alfred Wulfänger über 96 Teilnehmer an 24 Tischen freute. Nach 60 Spielen stand Jakob Beck aus Weiden mit 105 Punkten als Sieger fest. Er gewann 200 Euro. 125 Euro erhielt Bernhard Daubner aus Mehlmeisel. 75 Euro nahm Gerhard Wittmann mit nach Weiden. Beide hatten 100 Punkte, Daubner hatte jedoch einen Solo mehr gespielt.

Einen Kasten Bier erhielt Hans Schmid aus Floß als Trostpreis. Insgesamt wurden 70 Sachpreise vom Tintenstrahldrucker über Werkzeuge bis hin zum Blutdruckmesser vergeben.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.