12.07.2017 - 16:44 Uhr
BernhardswaldOberpfalz

Polizei klärt wohl Einbruchserie in Bernhardswald 18-jähriger Tatverdächtiger in U-Haft

Seit Mitte Juni hält eine Einbruchsserie in Bernhardswald die Polizeiinspektion Regenstauf auf Trab. Am gestrigen Dienstag nahmen die Beamten einen 18-Jährigen fest.

Der 18-Jährige sitz in Untersuchungshaft.
von Alexander Unger Kontakt Profil

Dem mutmaßlichen Täter aus dem Landkreis Regensburg können aus polizeilicher Sicht insgesamt acht vollendete bzw. versuchte Einbrüche in Bernhardswald nachgewiesen werden. Er soll für Einbrüche oder Einbruchsversuche in eine Metzgerei, in das Vereinsheim des TSV Bernhardswald, in die Grundschule und den Kindergarten Bernhardswald sowie in einen Supermarkt verantwortlich sein.

Der Tatverdächtige hatte es laut Polizei hauptsächlich auf Essbares abgesehen. "In einem Fall entwendete der mutmaßliche Täter einen mittleren dreistelligen Bargeldbetrag. Der angerichtete Gesamtschaden liegt jedoch um ein Vielfaches höher und wird auf knapp 14.000 Euro geschätzt", berichtet Polizeisprecher Rainer Spangler.

In allen Fällen stieg der Tatverdächtige nachts in die Objekte ein. Er hebelte die Zugangstüren oder Fenster der Gebäude auf oder schlug die Fensterscheiben ein. Nach allen Einbrüchen gelang dem Täter unerkannt die Flucht.

Die Polizei nahm nun einen 18-Jährigen fest. Zudem entdeckten die Beamten die mutmaßliche Aufbruchswerkzeuge. Gegen den Beschuldigten, der die Einbrüche in seiner Vernehmung bereits einräumte, ordnete ein Haftrichter wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Regensburg am Mittwoch, 12.07.2017, dem Haftrichter Untersuchungshaft an.

Die Ermittlungen sind noch nicht abgeschlossen. Rainer Spangler: "Unter anderem gilt es zu klären, ob der Festgenommene für weitere Straftaten verantwortlich ist."

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp