Verstärkung aus der Nachbarschaft beim Fürnrieder Singen im Advent

Kultur
Birgland
22.12.2016
67
0

Fürnried. Sänger und Posaunenbläser aus dem Birgland und seinen Nachbargemeinden gestalteten ein adventliches Konzert in der St.-Willibald-Kirche. Der Männergesangverein (MGV) Schwend/Kastl eröffnete den Reigen mit der Rorate, einem gregorianischen Choral. Als Hausherr begrüßte Pfarrer Andreas Utzat Mitwirkende und Zuhörer, die das Gotteshaus komplett füllten. Der Posaunenchor Fürnried/Schwend um seinen Leiter Erwin Maderer streute seine Beiträge zwischen den Liedvorträgen ein. Der Kirchenchor Fürnried (im Bild) hatte sich für diesen Auftritt Unterstützung aus Alfeld geholt. Dirigiert von Susanne Pflaumer, trug er sehr eindrucksvoll Weihnachtslieder aus Kanada, Schweden und Finnland vor. Pfarrer Utzat machte sich Gedanken über das Thema Licht. Mundartliche Heimatklänge steuerte der MGV Fürnried bei. Der Kirchenchor Schwend pflegte an diesem Abend die getragene Vortragsweise mit der "Hymne an die Macht" oder "Tochter Zion, freue dich". Mit viel Dynamik und Ausdruckstärke brillierte der MGV Schwend/Kastl bei "Haltet in den dunklen Tagen", "Aus einer schönen Rose", "Ein Licht erscheint" oder "Maria durch den Dornwald ging". Zum Abschluss spielten der Posaunenchor und die Kirchenorgel zum Mitsingen "Macht hoch die Tür". Die Spende kommen den Gemeindehäusern in Fürnried und Schwend zugute. Bild: sis

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.