06.07.2017 - 20:00 Uhr
BirglandOberpfalz

Gemeinderäte suchen Gespräch mit der Bevölkerung Bürgerblock hält am Bushäusl an

Ödhaag. Zum Bushäusl-Treffen hatte der Bürgerblock Birgland in die Ortschaft Ödhaag eingeladen. Nachdem der Platz an der Haltestelle nicht ausreichte, wich man kurzerhand in eine Seitenstraße aus.

von Autor SISProfil

Der Bürgerblock-Sprecher, 2. Bürgermeister Reinhard Kohl, erklärte, dass die Gruppierung bewusst in kein Wirtshaus gehen, sondern die Anliegen der Bürger sozusagen auf neutralem Boden hören wolle. Mit von der Partie waren in Ödhaag die Gemeinderäte Helmut Kölbel, Jochen Kellner-Bodendörfer, Reinhard Franz und Cassandra Pickel.

Das Gespräch in lockerer Runde reichte von Angelegenheiten der Gemeinde bis hin zur "großen Politik". Spezielle Themen in Ödhaag waren, die unübersichtliche Kreuzung an der Staatsstraße 2164. Fragen zum Ausbau im Ort wurden beraten.

Längere Diskussion gab es bei der Bagatellgrenze für Abwasser, denn hier verlange die Gemeinde Birgland auch Gebühren für Wasser, das nicht in den Kanal gelange, weil es zum Beispiel zum Gartengießen verwendet werde. Obendrein seien diese Gebühren noch höher als bei den Nachbarn in der Marktgemeinde Lauterhofen. Von allen Versammlungsteilnehmern wurde vor diesem Hintergrund auch der zu niedrige Wasserdruck in Ödhaag beanstandet.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.