22.08.2017 - 20:00 Uhr
BirglandSport

Michael Aulinger beim Gemeindeschießen erfolgreich Neuer König kommt aus Eckertsfeld

Schwend. Im Birgland gibt es einen neuen Bürgerkönig. Er heißt Michael Aulinger und kommt aus Eckertsfeld. Für den ASV Schwend startete er beim Gemeindeschießen der Schützengesellschaft Birgland-Betzenberg und traf ins Schwarze. Ein 42-Teiler brachte ihm die Königswürde 2017.

Der Thron des Bürgerkönigs ist wieder besetzt. Von links Schützenmeister Horst Huber, der neue Regent Michael Aulinger, seine Vorgängerin Doris Utz und Birgland-Bürgermeisterin Brigitte Bachmann. Bild: sis
von Autor SISProfil

Aus den Händen der Vorjahressiegerin Doris Utz und der Bürgermeisterin Brigitte Bachmann nahm er die Königsscheibe entgegen. Als Erster Ritter steht ihm Matthias Niebler von der Feuerwehr Frechetsfeld zur Seite. Zweiter Ritter ist Erich Utz von der Feuerwehr Schwend.

In der Mannschaftswertung Meister feierte die Feuerwehr Schwend einen Doppelsieg. Gerd Kölbel, Dagmar Huber und Kerstin Behlau schossen 266 Ringe und belegten Platz eins. Erich Utz, Udo Bär und Horst Huber wurden mit 259 Ringen Zweite. Der dritte Platz mit 257 Ringe geht an die SM-Freunde Schwend. Hier traten Marion und Helmut Schötz sowie Jürgen Haubner an die Stände. Diese Schützen erhielten Geldpreise.

Bei der Tiefschusswertung führte Cosmos Wolfertsfeld (143-Teiler) das Feld vor der Kirwa Leinhof (327-Teiler) und den SM-Freunden Schwend (341-Teiler) an. Hier gab es Pokale für die Besten. Es waren in diesen Jahr insgesamt 60 Mannschaften mit 180 Schützen zum Gemeindeschießen angetreten.

Die Meistbeteiligung mit neun Mannschaften stellten die SM-Freunde aus Schwend auf die Beine. Acht Mannschaften schickte die Feuerwehr Poppberg, und sieben Mannschaften kamen vom Obst- und Gartenbauverein Schwend. Sie nahmen Flüssiges und Hochprozentiges mit.

Die Bestleistung als "Nichtschützin" erreichte mit 97 Ringen Andrea Weber aus Aicha. Der beste Schuss des Wettbewerbs - ein 13-Teiler - gelang Doris Utz von der Feuerwehr Schwend. Die Preise überreichten Schützenmeister Horst Huber und Sportleiter Ernst Kölbel.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.