Weihnachtliche Wettbewerbe bei den Birg-Schützen
Grantelnder Nikolaus

Nach der Siegerehrung des Weihnachtspreisschießens freuen sich (von links) Nikolaus Ernst Kölbel, Scheibenstifterin Monika Gnahn, der Gewinner Erwin Schötz und Schützenmeister Horst Huber. Bild: sis
Sport
Birgland
23.12.2016
60
0

Schwend. Das Weihnachtspreisschießen verband die Schützengesellschaft Birgland-Betzenberg mit dem traditionellen Glaskugelschießen. 62 Teilnehmer gingen an die Stände. Vorher gab es ein gemeinsames Abendessen und Unterhaltung bei lustigen Weihnachtsgeschichten, vorgetragen von der Schützenjugend, Ehrenschützenmeister Erwin Schötz und Wirtin Hildegard Schötz. Auf dem Akkordeon spielte Johann Utz Weihnachtslieder zum Mitsingen.

Die Geheimnisse des Preisschießens lüftete der in diesen Jahr etwas "grantelnde" Nikolaus (alias Ernst Kölbel). Die Weihnachtsscheibe, gestiftet von Monika Gnahn, ging dank eines 76,9-Teilers an Ehrenschützenmeister Erwin Schötz. Platz zwei und drei belegten Christian Krämer und Ann-Kathrin Gürtler. Die von Maximilian Nitzbon spendierte Jugend-Weihnachtsscheibe holte sich Jonas Huber mit einem 401-Teiler. Den ersten Preis bei Jugend-Glück erreichte mit einem 163-Teiler Selina Gürtler. Das "Glück" bei den Erwachsenen war Christian Krämer hold. Seinen 59-Teiler toppte keiner.

Die besten Losnummern beim Glaskugelschießen hatten Andreas Müller und Elisabeth Schötz. Sie durften als Erste ihr Geschenk vom Weihnachtsbaum holen. Nach längerer Zeit wurde bei den "Birgschützen" eine Gans mit ausgeschossen. Spendiert hatte sie Ehrenschützenmeister Erwin Schötz. Zu Weihnachten kommt das Federvieh bei der Familie Gerd Kölbel auf den Tisch. Ein 101,8-Teiler machte es möglich.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.