Bürgermeisterin spricht beim VdK Fürnried Altersarmut an
„Da muss noch gebohrt werden“

Auf 20 Jahre Mitgliedschaft blickten einige Jubilare des VdK-Ortsverbands Fürnried zurück. Von links Hermann Kurz, Gerhard Übelhack, Bürgermeisterin Brigitte Bachmann, Margarete Kratzer, Ehrenkreisvorsitzender Herbert Göth, Kreisvorsitzende Marianne Kies-Baldasty und Ortsvorsitzender Hans Maul. Bild: söh
Vermischtes
Birgland
20.04.2017
60
0

Altersarmut und Barrierefreiheit sind auch in der Gemeinde Birgland drängende Themen. Bürgermeisterin Brigitte Bachmann blendete sie in ihrem Grußwort beim VdK Fürnried nicht aus. Und sie gab dem Ortsverband ein Versprechen in eigener Sache.

Fürnried. Ehrungen für zehn und 20 Jahre Mitgliedschaft im Sozialverband VdK standen im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung des Ortsverbands Fürnried. Sie begann mit einem gemeinsamen Mittagessen im Gasthof Färber.

Der Ortsvorsitzende Hans Maul ließ dann das vergangene Jahr Revue passieren. Als Höhepunkte erwähnte er die monatlichen Treffen, Mutter- und Vatertagsfeier, Ausbuttern und den Tagesausflug nach Regensburg mit Strudelfahrt und Besichtigung von Schloss St. Emmeram.

Posthum würdigte Maul das Engagement von Gunda Pickel aus Wüllersdorf. Sie gehörte 39 Jahre dem VdK Fürnried an. Davon arbeitete sie 19 Jahre als Kassiererin und acht Jahre als stellvertretende Vorsitzende mit. "Sie war immer hilfsbereit für den Ortsverband", sagte Maul über die im vergangenen Jahr Verstorbene.

Die Kreisvorsitzende Marianne Kies-Baldasty stellte das 70-jährige Bestehen des VdK Bayern und seine Gründungsgeschichte in den Mittelpunkt. "Im Kreisverband gibt es noch acht Mitglieder, die diese Gründungszeit miterlebt haben", betonte sie. Heute verstehe sich der VdK als Anwalt sozial benachteiligter Menschen. Dazu zählten Rentner, Menschen mit Behinderung, chronisch Kranke, Pflegebedürftige und deren Angehörige, Familien älterer Arbeitnehmer sowie Arbeitslose.

Für die Unterstützung der VdK-sammlung "Helft Wunden heilen" bedankte sich die Kreisvorsitzende. Landkreisweit stehe ein Plus von 2000 Euro gegenüber dem Jahr davor zu Buche, freute sie sich.

Bürgermeisterin Brigitte Bachmann gab zu verstehen, dass in Sachen Barrierefreiheit noch nicht alles ausgereift und die Altersarmut auch in der Gemeinde Birgland zu spüren sei. "Da muss in der Bundesregierung noch mehr gebohrt werden", forderte sie auf. Angetan zeigte sie sich vom Tagesausflug des VdK Fürnried bei herrlichen Sonnenschein auf dem Donaustrudel und dem Adlersberg, wo zu Mittag gegessen wurde. Wenn es ihre Zeit zulässt, will sie heuer wieder mitfahren.

EhrungenFür langjährige Treue bekamen elf Mitglieder die Verbandsurkunden des VdK Bayern durch die Kreisvorsitzende Marianne Kies-Baldasty und Ortsvorsitzenden Hans Maul überreicht. Auch Ehrenvorsitzender Herbert Göth und Bürgermeisterin Brigitte Bachmann gratulierten.

Zehn Jahre: Gerhard Übelhack, Ernst Süss, Annemarie Süss, Günther Brandhofer, Gerda Bauer, Sigrid Hönig, Erwin Purrer

20 Jahre: Hans Maul, Hermann Kurz, Erika Häusler, Margarete Kratzer . (söh)


Im Kreisverband gibt es noch acht Mitglieder, die diese Gründungszeit miterlebt haben.Marianne Kies-Baldasty zum 70-jährigen Bestehen des VdK Bayern
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.