Bulldogs die größte Fraktion

Georg Pilhofer (Zweiter von rechts) - hier mit Vertretern der Fahrergruppen - hatte das Oldtimertreffen in Schwend organisiert. Bilder: sis (2)
Vermischtes
Birgland
24.08.2017
77
0

Schwend. Beim Sommerfest der Schützengesellschaft Birgland-Betzenberg trafen sich zum 14. Mal die Oldtimerfreunde aus der Umgebung. Insgesamt 78 Teilnehmer wurden gezählt. Neben einigen Autos und Motorrädern bildeten Schlepper die mit Abstand größte Fraktion. Eicher, Fendt, Schlüter, Lanz, Deutz, MAN, Ford, Güldner und andere standen in Reih und Glied auf dem Parkplatz in Schwend. Den Senior, einen O-K-T 18 A, Baujahr 1951, brachte Bernd Meyer aus Oberrieden mit. Den weitesten Weg nach Schwend legte mit 48 Kilometern Hans Hoppe aus Rampertshof bei Simmelsdorf zurück. Er kam mit einem 43 Jahre alten Unimog. Vor der obligatorischen Ausfahrt über Riedelhof verteilte Organisationsleiter Georg Pilhofer Urkunden und Preise. Die stärkste Gruppe bildeten zehn Fahrer aus Schäflohe, gefolgt von den Schlepperfreunden aus Schlicht mit acht Teilnehmern.

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.