08.01.2016 - 02:00 Uhr
BirglandOberpfalz

Hauptversammlung der FFW Fürnried Ehrung für 46 Jahre aktiven Dienst

Fürnried. Um den Nachwuchs der örtlichen Feuerwehr kümmert sich mit Patrick Kraus ein neuer Jugendwart. Diese personelle Veränderung und die Ehrung von Richard Pilhöfer für 46 Jahre aktiven Feuerwehrdienst standen im Mittelpunkt der Hauptversammlung. Den Rückblick auf 2015 teilten sich der Vorsitzende Rainer Utz und der Kommandant der Aktiven, Lothar Kraus.

Nach 46 Jahren Dienst bei der Feuerwehr Fürnried erreichte Richard Pilhöfer (Mitte) 2015 die Altersgrenze. Seine Verdienste wurden bei der Hauptversammlung gewürdigt. Ihm gratulierten (von links) Kommandant Lothar Kraus, Bürgermeisterin Brigitte Bachmann, Kreisbrandinspektor Peter Deiml und Vorsitzender Rainer Utz. Bilder: hfz (2)
von Redaktion OnetzProfil

Er präsentierte Zahlen zu Übungen, Einsätzen und sonstigen Veranstaltungen und berichtete zum letzten Mal von der Jugendgruppe. Sie besteht derzeit aus sechs Burschen und sieben Mädchen. Seit der Gründung Ende 2013 hatte Kraus die Anwärter zusammen mit seinem Stellvertreter Jürgen Bodendörfer und dem Vorsitzenden Rainer Utz betreut. Mit dem Jahreswechsel übernahm nun Patrick Kraus die Verantwortung als Jugendwart. Der Nachwuchs trifft sich monatlich an einem Freitag um 18 Uhr.

Kassier Stefan Maul berichtete ausführlich über die Finanzlage und legte seinen Jahresabschluss vor. Eine tadellose Arbeit bescheinigten die Kassenprüfer Alwin Utz und Günter Oberleiter. Danach richteten Bürgermeisterin Brigitte Bachmann und Kreisbrandinspektor Peter Deiml sich mit Grußworten an die Hauptversammlung. Bevor es zum gemütlichen Teil des Abends überging, zeichnete die Feuerwehr ihren Ehrenkommandant Richard Pilhöfer für 46 Jahre aktiven Dienst aus. Er hat im Februar 2015 die Altersgrenze erreicht und musste sich aus dem Einsatzgeschehen zurückziehen.

Kommandant Lothar Kraus würdigte seinen Einsatz in Reimform. Eine "gebührende Abschiedsfeier" kündigte Pilhöfer für das Frühjahr bei einem Kameradschaftsabend an.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp