Presseinformation der Schwend-Poppberg-Gruppe
Trinkwasser braucht kein Chlor mehr

Vermischtes
Birgland
15.10.2017
17
0

Der Zweckverband zur Wasserversorgung der Schwend-Poppberg-Gruppe ging am 28. Juli mit der Meldung an die Öffentlichkeit, dass er sein Trinkwasser wegen einer Verunreinigung mit coliformen Keimen vom folgenden Tag an chloren werde (www.onetz.de/1769912). Die damals angekündigte Sanierung der Anlage sei abgeschlossen, und bei mehreren Trinkwasseruntersuchungen seien keine Keime mehr nachgewiesen worden. Deshalb habe der Zweckverband die Chlorung eingestellt, teilte er jetzt mit und kündigte regelmäßige bakteriologische Kontrolluntersuchungen an. Für Rückfragen verweist die Schwend-Poppberg-Gruppe an die Sachbearbeiterin, Verwaltungsangestellte Julia Singer, 09666/91 31 23.

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.