03.07.2017 - 20:00 Uhr
Sport

Skispringen Mädchen gehen auf die Schanze

Das Mädchen-Camp des Bayerischen Skiverbandes im Skispringen fand am Sonntag mit einem Wettbewerb auf allen drei Ochsenkopfschanzen in Bischofsgrün seinen Abschluss. 30 junge Damen gingen vor rund 200 Zuschauern über die kleine, mittlere und große Schanze.

von Externer BeitragProfil

Ein Stab von sieben Trainern und Betreuern unter Leitung von Nachwuchs-Bundes- und Landestrainerin Stefanie Walk (Oberstdorf) zeigte sich angetan von den Leistungen der Springerinnen und der hervorragenden Atmosphäre im Fichtelgebirge. So war der heimische Ski-Club auch mit sieben Teilnehmerinnen vertreten und stellte mit Isabell Kandziora sogar die Tagessiegerin.

Kandziora zeigte einen hervorragenden ersten Flug auf 61 Meter, wobei ihr am Schanzentisch ein nahezu perfekter Absprung gelang. Es gelingt ihr auch immer besser, die richtig Vorlage für eine weite Flugkurve zu finden. Der zweite Versuch war am Absprung wegen einer etwas hinteren Stellung und damit geringeren Flughöhe mit 55,5 Meter zwangsläufig kürzer. Jedoch nutzten dies die Konkurrentinnen nicht, um ihr gefährlich zu werden. Auf der 30-Meter Anlage tummelten sich die Zehn- bis Elfjährigen. Hier überzeugte besonders Sina Kiechle aus Oberstdorf mit zweimal 29 Metern. Die sechs bis zehnjährigen Mädchen übten auf der 15-Meter Schanze.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp