Musikantenstammtisch im Gasthof Lutter
Alte Lieder erklingen

Organisator Helmut Reisinger (sitzend rechts) hatte seine Freude an Josef Wiendls Auftritt. Bild: ins
Freizeit
Bodenwöhr
06.12.2016
59
0

Früher hieß es: Kathrein stellt den Tanz ein. Heute wird in den Discos das ganze Jahr über getanzt. Die Volksmusik liegt bei der Jugend weit hinten in der Beliebtheitsskala. Anders war es im Gasthof Lutter, wo die Gäste Volksmusik im allerbesten Sinne erlebten.

Wenn Musikanten zusammen kommen, um einzeln, als Gruppe oder bunt zusammengewürfelt zu musizieren und die Gäste spontan einstimmen in die alten Lieder, dann ist das noch echte Wirtshauskultur. In der Wirtsstube trafen sich Männer und Frauen, die Freude am musizieren haben und Gäste, die gerne mitsingen.

Spontanes Programm

Organisator Helmut Reisinger hatte wieder seine Musikerfreunde zum Stammtisch gerufen. Das Programm ergab sich von ganz alleine, denn gespielt wurde je nach vorhandenem Repertoire und das war schier unerschöpflich. Es wurden alte Lieder ausgegraben, die man selten noch hört und trotzdem gleich wieder geläufig sind. Die Sollbacher Musikanten sind vom Musikantenstammtisch nicht wegzudenken. Außerdem waren Hans Hauser aus Steinberg und die leiseren Zitherklänge von Frieda und Otto Stangl aus Kronstetten dabei. Ein Heimspiel hatten Alois Jakob aus Windmais und Josef Wiendl aus Pingarten. Bernhard Unglert aus Erzhäuser spielte auf der Mundharmonika die "Schwäbsche Eisenbahn". Erfreulich war, dass unter den Musikanten auch Tobias Birner aus Mappach sein Talent bewies. Das Programm bereicherten die Neunburger Richard Hauser und Heiner Stanke. Der Musikanten-Stammtisch zeigte, dass man dafür nur begeisterte Musiker braucht die zu ihren Instrumenten greifen und Gäste, die sich von ihrer Begeisterung anstecken lassen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.