24.08.2017 - 20:00 Uhr
BodenwöhrOberpfalz

Bauausschuss Bruck mit raschen Entscheidungen Höhere Ausgaben als geplant

Mit langen Debatten hielt sich der Haupt- und Bauausschuss in seiner Sitzung am Dienstag nicht auf. Das einzig strittige Thema - eine Lkw-Parkerlaubnis - wurde kurzerhand vertagt.

von Ingrid SchiederProfil

Bruck. Dabei ging es um eine Sondergenehmigung für das Parken eines Lastwagens auf dem Parkplatz zwischen Sulzbach und Bahnlinie an der Mappacher Straße. Durchringen zu einer Ausnahme oder doch eher ablehnen? Gibt es Alternativen? Alois Giptner schließlich stellte den Antrag auf Verlegung dieses Tagesordnungspunktes in den nichtöffentlichen Teil der Bauausschusssitzung, dem das Gremium einmütig folgte.

Zwei Bauanträge wurden positiv beschieden. So kann eine Abstellhalle in der Nittenauer Straße gebaut werden. Ein weiterer Bauherr kann im bestehenden Wohnhaus in der Schillerstraße seinen Dachgeschossausbau angehen und Gauben errichten. Nichts einzuwenden gab es auch gegen die Bauvoranfrage für ein Wohnhaus mit Garage an der Randsberger Straße.

Dem Ausschuss wurde die Jahresrechnung 2016 vorgelegt. Außer- und überplanmäßige Ausgaben, die allesamt mit einer Begründung versehen waren, waren zu genehmigen. Auch dieser Beschluss entfiel einstimmig. Beim Verwaltungshaushalt lag die Überschreitung bei den außerplanmäßigen Ausgaben bei rund 8000 Euro. Hier ging es um die Bewirtschaftung des Schulgebäudes und der Turnhalle.

Beförderung teurer

Begründet wurden die Mehrkosten dadurch, dass bei Erstellung des Haushalts nicht bekannt gewesen sei, wann der Schulverband Bruck-Bodenwöhr die anteiligen Grundschulkosten in Rechnung stellt. Für die überplanmäßigen Ausgaben für Lernmittel für die Grundschule und für die Schülerbeförderung mit insgesamt rund 15 600 Euro waren die Kosten im Haushalt schlicht zu niedrig veranschlagt worden. Zu Buche schlagen auch Mehrkosten von rund 6800 Euro für die Haltung von Fahrzeugen bei den eigenen Sportstätten, für die Katasterneuvermessung in Sollbach mit rund 7600 Euro, für die Sozialversicherungsbeiträge für Bauhofbeschäftigte mit rund 9500 Euro und für den Fahrzeugunterhalt am Bauhof mit beinahe 6000 Euro. Die Personalkosten am Wasserwerk waren 5000 Euro höher als geplant.

Im Vermögenshaushalt beliefen sich die außerplanmäßigen Ausgaben im vergangenen Jahr rund 58 200 Euro. Der notwendige Ersatzneubau eines Carports für die BRK-Bereitschaft war bei der Haushaltserstellung noch nicht bekannt und kostete 19 000 Euro. Die Erstattung der anteiligen Grundschulkosten an den Schulverband Bruck-Bodenwöhr lag 10 500 Euro höher als geplant. Der außerplanmäßige Einsatz eines fahrbaren Gerüstturms in der Mehrzweckhalle kostete beinahe 5000 Euro mehr. Für die Sand-Oase und für den Rundweg seien mehrere Bänke benötigt worden, was etwa 9500 Euro kostete. Schließlich musste für das Wasserwerk ein Ford-Transit beschafft werden. Geplant war das Leasing eines anderen Transporters. Die Mehrkosten betragen 14 400 Euro.

Sanierung kostet mehr

Weitere Kostenüberschreitungen gab es bei der Sanierung des Feuerwehrgerätehauses Bruck mit rund 8900 Euro, beim Erwerb von Ausstattung für die Sand-Oase von rund 5900 Euro und für die Tiefbaumaßnahmen, ebenfalls an der Sand-Oase, von 11 690 Euro. Alle drei Posten fielen höher aus als bei der Haushaltsaufstellung erwartet.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp