18.12.2017 - 20:00 Uhr
BodenwöhrOberpfalz

Dorfweihnacht in Neuenschwand lockt wieder viele Gäste Der Brunnen als Treffpunkt

Alle zwei Jahre veranstaltet die Brunnengemeinschaft Neuenschwand eine Dorfweihnacht. In der Ortsmitte beim Gasthaus Dirmeyer wurde bei der Dorfneugestaltung ein Dorfbrunnen errichtet. Daneben stellt jedes Jahr die Freiwillige Feuerwehr einen Christbaum auf. Um diesen scharten sich am Samstagabend die Besucher der Dorfweihnacht. Am Brunnen war die Heilige Familie aufgestellt, die Georg Huber geschnitzt hat.

Die "Heilige Familie", die am Dorfbrunnen aufgestellt war, hat Georg Huber geschnitzt. Bilder: ins (2)
von Autor INSProfil

Der Sprecher der Brunnengemeinschaft, Jörg Huber, begrüßte unter den Gästen zweiten Bürgermeister Albert Krieger und Pfarrer Johann Trescher. Zuvor hatten sich die Gläubigen in der Pfarrkirche zum Rorateamt versammelt. Musikalisch wurde die Messe von den "Teisnacher Woidschrazln" gestaltet. Hier hörte der Pfarrer wieder vertraute Stimmen, denn er wirkte 26 Jahre in Teisnach als Geistlicher, bevor er die Pfarreiengemeinschaft Bodenwöhr und Alten-/Neuenschwand übernahm.

Die Bewirtung haben die freiwilligen Helfer der Brunnengemeinschaft übernommen, die neben dem obligatorischen Glühwein Knackersemmeln und Bratwürstl anboten. Einen besonderen Einsatz hatten sie schon im Vorfeld der Dorfweihnacht, denn sie zimmerten einen geräumigen, festen Unterstand. In zwei Jahren, so verriet Jörg Huber, will man wieder mit einem Krippenspiel bei der Dorfweihnacht aufwarten.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.