05.02.2018 - 20:00 Uhr
Bodenwöhr

Gemeinderat Bodenwöhr: Wasserschaden in Grundschule Schnelle Entscheidung

Bei der jüngsten Gemeinderatssitzung in Bodenwöhr (wir berichteten) nahmen die Räte von einer Eilentscheidung Kenntnis. Der stellvertretende Bürgermeister Albert Krieger berichtete, dass die Grundschule einen Wasserschaden erlitten habe. Eile war geboten, um weiteren Schaden abzuwenden, wie beispielsweise Schimmelbildung. Deshalb vergab Krieger die entsprechenden Trocknungs- und Sanierungsarbeiten zum Bruttopreis in Höhe von rund 37 000 Euro.

von Ingrid SchiederProfil

Zum Punkt "Informationen des Bürgermeisters" sagte Krieger, dass ehrenamtliche Schöffen benannt werden sollen. Hier können Vorschläge bei der Verwaltung eingereicht werden. Die Betreuungsstelle des Landkreises sucht ehrenamtliche Betreuer. Auch hier könne die Meldung von geeigneten Bürgern an die Verwaltung erfolgen. Zum Punkt "Anfragen" wollte Alois Feldmeier wissen, ob es einen Termin für die Bürgerversammlung gebe. Krieger antwortete, dass es diesen noch nicht gebe. Randolf Alesch warf Krieger vor, der Presse gegenüber Tatsachen aus der nichtöffentlichen Sitzung geäußert zu haben, wie den Verdienst des zweiten Bürgermeisters. Zudem entsprechen diese Angaben nur zu einem Drittel der Wahrheit. Krieger antwortete, dass er künftig darauf achten werde.

Georg Hoffmann mahnte eine zugesagte Liste mit Beschlüssen an. Diese werde das Gremium noch erhalten, so Krieger. Zur Frage nach der Installation eines Defibrillators in der Ortsmitte sagte Krieger, dass diese in den nächsten Tagen erfolgen werde. Michael Mulzer fragte nach der Fertigstellung der Kita und der offiziellen Eröffnung. Krieger antwortete, dass man im Gespräch sei.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp