Männergesangverein "Max Reger" zeichnet Max Prechtl bei Matinée mit Ehrennadel aus
Ein Plädoyer für die Chormusik

Lokales
Brand
27.04.2013
3
0

Seit vielen Jahren nehmen sich die Sänger des Männergesangvereins einmal im Jahr einen Vormittag Zeit, um bei einer Matinée im Nebenraum des Max-Reger-Gedächtniszimmers Sänger für langjährige aktive Mitarbeit im Chor zu ehren. Dabei wird dies stets zu einem Plädoyer für die Chormusik.

In diesem Jahr galt die Matinée dem Sänger Max Prechtl, der dem Chor seit zehn Jahren angehört. Ihm widmete der Brander Männerchor im Verlauf der Feierstunde eine ganze Reihe an Liedern, darunter auch einen Satz von Max Reger, geradezu verpflichtend in unmittelbarer Nähe des Gedächtniszimmers. Bürgermeister Ludwig König stellte in seinem Grußwort die hohe Wertschätzung in den Mittelpunkt, die der Chor weit über die Grenzen hinaus genießt.

Bei vielen Veranstaltungen könnten sich die Zuhörer stets vom hohen Niveau des Chores überzeugen. Für das hohe Niveau und die ausgezeichnete Qualität seien neben der natürlichen Musikbegabung auch kontinuierlicher Übungsfleiß und gute Kameradschaft wichtige Grundlagen.

Schritt nie bereut

Der MGV "Max Reger" sei ein wichtiger Bestandteil des kulturellen Lebens in Brand. Insbesondere dankte Ludwig König dem Jubilar Max Prechtl die zehnjährige aktive Tätigkeit im Chor und verband damit den Wunsch nach weiterer Unterstützung des Männergesangs in Brand. "Mit dieser Ehrung wollen wir den Dank des Vereins verbinden", erklärte Vorsitzender Hans Scherm. An den Jubilar gewandt meinte Scherm, dass er diesen Schritt, den er vor zehn Jahren getan habe, wohl nie bereute.
Max Prechtl sei ein guter und begeisterter Sänger, der gerne die Chorproben besucht und bei Chorproben und Aufführungen immer anwesend ist, wenn ihm dies möglich ist. "Den jungen Sängern mögest du ein Vorbild sein und sie zur gleichen Treue und Ausdauer anspornen", schloss der Vorsitzende.

Ausführlich schilderte der Jubilar die Entwicklung seines Verhältnisses zur Chormusik, die in vielen Lebenssituationen Hilfe und Begleiter sein könne, die immer Freude mache und Menschen zu schönen Gemeinschaften zusammenführt.

Imbiss und Sekt

Den Worten schloss sich auch der Vorsitzende der Sängergruppe "Max Reger", Siegmar Bräutigam, an, der Max Prechtl die Ehrennadel ans Revers heftete und damit den Dank für die langjährige Unterstützung und den Wunsch nach vielen weiteren aktiven Jahren im MGV "Max Reger" verband. Wie immer schloss die Feierstunde mit einem kleinen Imbiss bei einem Glas Sekt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.