14.08.2014 - 00:00 Uhr
BrandOberpfalz

Umbau der Sparkassen-Filiale abgeschlossen Bekenntnis zum Standort

Die Gemeinde bleibt flüssig. Künftig steht der Geldautomat in der neu gestalteten Sparkassen-Filiale 24 Stunden zur Verfügung. Bei der Wiedereröffnung fiel besonders der "fast wohnliche" Charakter der Filiale ins Auge. Sämtliche Ehrengäste betonten das starke Signal der Investition für den ländlichen Raum.

von Bertram NoldProfil

"Wir bleiben in der Fläche, das ist unsere Aufgabe." Hans-Jörg Schön, Mitglied des Vorstandes der Sparkasse Oberpfalz Nord setzte bei der Wiedereröffnung der Filiale in Brand diese Aussage an den Anfang seiner Worte. "Wunderbar, was ihr hier gemacht habt", meinte ein Kunde, der Geld aus dem Automaten holte, der nun im neuen SB-Bereich steht und 24 Stunden am Tag zugänglich ich. Was der Kunde bewunderte, war das neue Ambiente: Heller, freundlicher und fast wohnlich, wie es Schön in seinen Worten beschrieb.

Als modernes und attraktives Beratungs- und Servicezentrum präsentiere sich die Filiale in Brand und lege ein klares Bekenntnis zum Standort ab, erklärte Hans-Jörg Schön. Die Umbaumaßnahmen ließ sich die Sparkasse 115 000 Euro kosten. Sie umfassen die Neugestaltung des Beratungszimmers, neueste Technik im Servicebereich bis zu Energieeinsparmaßnahmen wie LED-Beleuchtung. Schön betonte, dass durch diese Investition die Erwartungen der Kunden in der Zukunft erfüllt werden und die Sparkasse ein attraktiver Partner für Firmen, Kommunen und Privatkunden sein werde. Nach Neusorg und Ebnath sei dies die dritte Umgestaltung. Gemäß dem Motto "Gut für die Region" hätten die Umbaumaßnahmen hiesige Firmen erledigt.

Landrat Wolfgang Lippert zeigte sich beeindruckt. Die Sparkasse setze ein Zeichen. "Nicht dicht machen, sondern das Gegenteil." Vor allem an der wohnlichen Atmosphäre fand der Landrat Gefallen. Bürgermeister Ludwig König erklärte, die Gemeinde sei dankbar für die Investition. Er hoffe, dass die Brander die Sparkasse weiter als Partner sehen.

Der Umbau sei ein Gewinn für Brand, meinte Landtagsabgeordneter Tobias Reiß. Es freue ihn, wenn die Infrastruktur aufrechterhalten werde. Mit der Maßnahme stelle die Sparkasse ihre Treue unter Beweis. "Deutlichere Zeichen kann man nicht setzen." Dieser Aussage schloss sich Pfarrer Andreas Kraft an. Es sei schön, dass die Sparkasse im Ort bleibt. Den Vertretern der beiden Kirchen überreichte Schön ein Geldgeschenk. Mit einem Glas Sekt durften nicht nur die Gäste auf die neue Einrichtung anstoßen. Auch viele Kunden ließen sich einladen, stärkten sich mit einem Happen und ließen die neuen Räume auf sich wirken.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.