Abwarten beim Bolzplatz

Politik
Brand
30.12.2016
9
0

Brand. Eine große Wiese breitet sich aus zwischen Rathaus und Spielplatz, die ehemalige Spielwiese des Kindergartens. Die eignet sich als Erweiterung des Spielplatzes am Bruckweg. Bälle fliegen weit, ein Tor aufbauen und dort herumzubolzen, würde sich anbieten. Bislang geht das aus Sicherheitsgründen nicht. Die Wiese ist Teil des Bauhofareals. Da aber gleich nebenan der Grundbach vorbeifließt, ist ein Zaun nötig. Einen solchen gab es schon, leider wurde er bei einem Fußballspiel anlässlich des Bürgerfests beschädigt, und nun muss ein neuer her, wobei der Durchgang zum Spielplatz nicht verschlossen werden soll.

Vorerst aber passiert erst einmal nichts, denn zweiter Bürgermeister Christian Drehobel (CSU) glaubt, dass dort ein Bolzplatz hingehört, was Florian Söllner (CSU) in der Gemeinderatssitzung unterstützte. Den Städteplaner sollte man einbinden. Ganz pragmatisch sah es Bernhard Schindler(CSU): "Der Zaun kommt weg, dann sieht man, ob man einen braucht." Robert Seitz (FW) erschien der Preis von 100 Euro pro Meter zu hoch, 4500 Euro würde er kosten. Wolfgang Doleschal (CSU) schlug vor, diese Summe auf jeden Fall einmal in den Haushalt einzuplanen. Ende. Kein Beschluss. Abwarten.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.