27.03.2018 - 20:00 Uhr
Brand

50 Jahre aktive Mitarbeit im Männergesangverein `Max Reger´ Lothar Zaus: Wesentlich zur Leistungsfähigkeit des Chores beigetragen

Lothar Zaus ist ein begeisterter Sänger. Einer, der versucht, andere mitzunehmen, zu motivieren. Und er ist noch zu ganz anderen Dingen fähig.

Foto: Für 50 Jahren aktive Mitarbeit im MGV `Max Reger` wurde Lothar Zaus bei der diesjährigen Ehrungs-Matinée ausgezeichnet. Auch der Vorsitzende des Sängerkreises Nordoberpfalz stieß mit Lothar Zaus mit einem Glas an und brachte damit auch Dank und Wertschätzung zum Ausdruck.
von Bertram NoldProfil

In den den Worten zu seiner Ehrung machte er deutlich, dass er in den 50 Jahren, für die er geehrt wurde, stets mit großer Freude mitgesungen hat im Männergesangverein 'Max Reger', der für ihn die Ehrungs-Matinée im Rathaus ausrichtete. Seine Leistungen während der vergangenen fünf Jahrzehnte erstreckten sich nicht nur auf den Gesang; über viele Jahre bekleidete er auch Ämter, vor allem die, bei denen es um die Finanzen ging. Und schließlich ließ er auch nicht offen, dass er sich um die Zukunft des Chores sorgt, nicht ohne den Optimismus, dass es doch einmal gelingen werde, junge Sänger zu gewinnen. "Singen ist Leben", das Lied, das bei jeder Ehrung gesungen wird, klingt nach solchen Worten wie eine musikalische Bestätigung seiner Ausführungen.

Vorsitzender Franz Kilchert und der Vorsitzende des Sängerkreises Nordoberpfalz, Georg Ebenhöch, brachten zum Ausdruck, dass diese Ehrung auch in Dankbarkeit dafür stehe, dass noch immer auf relativ hohem Niveau gesungen werden könne und dass immer wieder Sänger für ihre Treue ausgezeichnet werden können. Großes Lob hatten sie für Lothar Zaus als begeisterten und zuverlässigen Sänger, der mit seiner hervorragenden Stimme schon alle Stimmlagen unterstützt habe. Auch als Solist sei er gefragt. Mit großer Freude am Singen habe er einen wertvollen Beitrag zur Pflege und zum Erhalt wunderschöner Chorlieder geleistet.

Urkunde und Nadel erhielt er aus der Hand des Vorsitzenden Siegmar Bräutigam. Dieser beglückwünschte den Jubilar und schloss sich den Dankesworten seiner Vorredner an. Auch er brachte seine Hoffnung zum Ausdruck, dass noch lange gemeinsames Singen möglich sei.

Bürgermeister Ludwig König meinte, der Brander Männergesangverein genieße hohe Wertschätzung in der Gemeinde und weit über die Grenzen hinaus. Für dieses hohe Niveau und die ausgezeichnete Qualität sei neben der natürlichen musikalischen Begabung auch kontinuierlicher Fleiß und Kameradschaft Voraussetzung. In diesem Sinne dankte er Zaus für sein 50-jähriges Engagement für die Chormusik, das er nicht nur im Männergesangverein, sondern seit 25 Jahren auch im Gemischten Chor einbringt.

König schloss mit einem Dank an den Männerchor für die Bereitschaft, gesellschaftliche Veranstaltungen in der Gemeinde musikalisch zu bereichern. Zu einem herzichen "Er lebe hoch" wurde auf den Jubilar angestoßen. Ein kleiner Imbissfolgte.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp