07.03.2018 - 20:00 Uhr
Brand

Aus dem Gemeinderat Bushäuschen und keine kalten Füße

Bewohner aus Bernlohe hatten sich für ihre Kinder ein Buswartehäuschen am Waldrand gewünscht. Im November stand es auf der Tagesordnung der Sitzung - und der Gemeinderat war nicht dagegen, doch gab es Hürden zu überwinden. Der Wald und die Gefahr des Windbruchs bestand und keine gemeindeeigene Fläche war vorhanden. Nun sind die hohen Bäume des Wäldchens gefällt und vieles ist einfacher geworden. In der jüngsten Sitzung gab es eine Veröffentlichung aus der Sitzung im Februar. Im nordöstlichen Kreuzungsbereich Lohweg/Nageler Straße wird ein Bushäuschen errichtet. Es soll an drei Seiten geschlossen sein und ein Pultdach bekommen. Eventuell wird ein standardisiertes Fertigmodell aus Holz oder Metall ohne Fenster angeschafft. Drei Angebote werden eingeholt.

von Bertram NoldProfil

Kalte Füße lehnen die Gemeinderäte ab. Sie beteiligen sich nicht an der Kaltwasser-Challenge. Dafür geben sie einen Teil ihre Sitzungsgeldes ab und übergeben 130 Euro an die Feuerwehr Fuhrmannsreuth, die das Gremium der Brander Bürgervertretung nominiert hatte.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp