12.02.2018 - 20:00 Uhr
Brand

Bürgermeister Ludwig König dankt treuen Urlaubern 20. Besuch im Gasthaus Waldfrieden

Viele Touristen, in mehreren Gasthäusern konnte man essen, es gab Geschäfte und überhaupt mehr Leben in Brand. Das war einmal, und Angelika Pachnicke aus Berlin wüsste noch viel mehr zu erzählen. Ende der 50er Jahre war sie als Feriengast in Brand, hatte in Fuhrmannsreuth ein privates Quartier bezogen und kam dann öfter her, auch mit ihren Eltern.

„Waldfrieden“_Wirtin Edda Pöllath (links) freut sich über den Besuch treuer Feriengäste. Herzlich dankte Bürgermeister Ludwig König (rechts) für 20maligen Besuch von Lars und Kornelia Wiesner mit Sohn Max aus Berlin. Oma Angelika Pachnicke war bereits Ende der 50er als Feriengast in Brand.
von Bertram NoldProfil

Nun war sie wieder für eine Woche da. Zum Geburtstag hatte sie von ihrer Tochter Kornelia und deren Familie eine Reise geschenkt bekommen. Es sollte wieder nach Brand gehen. Auch Kornelia Wismet mit Ehemann Lars und Sohn Max kennen die Gemeinde schon länger. Stets übernachten sie im "Waldfrieden". Sie schätzen den Gasthof und dessen Lage mitten in freier Natur und als Ausgangspunkt für ausgedehnte Wanderungen. Zum 20. Mal waren sie nun hier, und das war für Bürgermeister Ludwig König Anlass, die treuen Gäste zu ehren.

Die positive Entwicklung des Tourismus in Brand haben die Gäste mit Freude verfolgt. Die Wismets werden dem Wirtsehepaar Edda und Gustl Pöllath weiterhin treu bleiben.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp