04.01.2016 - 02:00 Uhr
Oberpfalz

Mit Böllern und Perchten Mit Knall und Tanz ins neue Jahr

Mit ihrem traditionellen Böllerschießen begrüßten die "Sollbacher Böllerschützen" am "Gänsberg" auch heuer wieder das neue Jahr. Erstmals schloss sich auch die Perchtengruppe des Trachtenvereins Enzian an, um die bösen Geister zu vertreiben.

Die Perchtengruppe des Trachtenvereins Enzian vertrieb die Wintergeister mit einem Tanz.
von Redaktion OnetzProfil

Zahlreiche Gäste fanden sich am Neujahrsabend beim Heimerl-Anwesen auf dem Gänsberg ein, um gemeinsam mit den Sollbacher Böllerschützen das neue Jahr zu begrüßen. Unterstützt wurde die Schützen auch dieses Mal wieder von der befreundeten Böllergruppe aus Pfaffenfang. Bei seiner Begrüßung freute sich Gastgeber Alois Heimerl über die vielen Besucher. Nach der Aufstellung gaben dann zuerst die Sollbacher ihr Neujahrs-Salut, gefolgt von den Paffenfangern, die sich gegenüber auf dem Gänsberg positioniert hatten.

Das Böllerschießen geht auf einen uralten heidnischen Brauch zurück und soll demnach die Geister des Winters vertreiben. Dem Brauchtum hat sich auch der Trachtenverein Enzian verschrieben, der in diesem Jahr erstmals mit seiner Perchtengruppe auftrat. Auch die Perchten wollen den Geistern des Winters an den Kragen, jedoch nicht mit Böllerschüssen sondern mit einem Tanz. Alois Giptner erklärte den Zuschauern die Geschichte und die Rituale der Perchten. Demnach könne man auf baldigen Frühling hoffen. Auch für das leibliche Wohl war wieder gesorgt und so stieß man im Anschluss mit Punsch nochmals auf ein glückliches und gesegnetes Jahr 2016 an.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp