03.04.2017 - 20:00 Uhr
Oberpfalz

Gregor Wettinger zeichnet die Markträtin aus Inge Gleixner zur Ehrenvorsitzenden ernannt

SPD-Vorsitzende Inge Gleixner legte die Geschicke des Ortsvereins bei der Jahreshauptversammlung in jüngere Hände (wir berichteten). Die erste Amtshandlung war für den neuen Chef Gregor Wettinger eine sehr angenehme. Für ihre Verdienste um die Brucker Sozialdemokratie wurde seine Vorgängerin zur Ehrenvorsitzenden des SPD-Ortsvereins Bruck ernannt.

Die SPD ernannte Inge Gleixner zur Ehrenvorsitzenden. Bild: hbr
von Autor HBRProfil

Die sichtlich überwältigte Inge Gleixner freute sich sehr über die unerwartete Würdigung. In seiner Antrittsrede meinte Wettinger, dass ein Ortsverein von den Ideen und der Initiative seiner Mitglieder lebe, von Frauen und Männern, die eine gesellschaftliche Mitverantwortung verspüren. Er lud alle Anwesenden ein, die Ziele der Verantwortlichen noch näher kennen zu lernen und die Führung bei der Weiterentwicklung des Marktes Bruck zu unterstützen. Zur Marktratspolitik meinte er, dass die Informationen an die Markträte nicht früh genug kommen. Es komme vor, dass man über bestimmte Angelegenheiten schneller über die Tagespresse informiert wird, als aus dem Rathaus.

Wettinger erinnerte an mehrere Anträge, die man bereits eingebracht habe, um dem Wahlprogramm aus dem 2014 gerecht zu werden. "Wir sind auf einem guten Stand und haben zur Halbzeit schon fast alles abgearbeitet", erklärte der neue Vorsitzende. Exemplarisch nannte er die Badeaufsicht an der Sandoase, die Einstellung eines Auszubildenden für den Bauhof, den Umbau des Rathauses sowie die Barrierefreiheit beim "Meisl". Nun fehle nur noch die Vergabe eines Teiles der öffentlichen Grünflächen im Marktbereich.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp