Knapp am Titel vorbei
Kerstin Engel und Johannes Hien deutsche Vizemeister

Kerstin Engel (Zweite von rechts) und Johannes Hien (Zweiter von links) freuten sich über ihren zweiten Platz bei der Deutschen Boogie-Meisterschaft. Bild: hfz
Sport
Bruck in der Oberpfalz
03.12.2016
47
0

Auch in diesem Jahr mischten Kerstin Engel und Johannes Hien von den "Boogie-Babies" Bruck/Bodenwöhr bei den deutschen Meisterschaften in der Hauptklasse A mit. Die Titelkämpfe wurden im schwäbischen Königsbrunn bei Augsburg ausgetragen. Für Kerstin Engel und Johannes Hien waren die Meisterschaften ein zweifaches Jubiläum: Zum Einen war es ihre fünfte Teilnahme an einer Deutschen Meisterschaft, zum Anderen war es ihr 50. Turnier auf nationaler oder internationaler Ebene.

Schon bei der langsamen Runde war klar, dass es ein sehr enges Rennen um den Titel geben wird. Kerstin Engel und Johannes Hien lagen mit nur 0,6 Punkten Rückstand auf Rang zwei. Die beiden hatten zuvor eine ihrer besten langsamen Runden ihrer Karriere aufs Parkett gelegt. Der Deutsche Meister wurde somit über die schnelle Endrunde gekürt. Die Starter der "Boogie-Babies" zeigten mit flinken Füßen, gekonnter Musikinterpretation sowie viel Ausdruck und Spaß, dass sie an diesem Tag nur schwer zu bezwingen sein werden. Am Ende mussten sie aber doch geschlagen geben: Mit nur 3,5 Punkten Rückstand von 200 möglichen kamen sie auf Platz zwei.

Die beiden "Babies" hatten jedoch ihr Ziel - zwei makellose Runden abzuliefern - erreicht und beglückwünschten die neuen deutschen Meister Christian und Kathrin Adler aus Königsbrunn. Für die "Boogie-Babies" geht es nun in die Winterpause, die sie zur Erholung und zur Vorbereitung auf die neue Saison nutzen werden.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.