12.10.2017 - 20:00 Uhr
Oberpfalz

Leonhardiritt durch Bruck

Nachdem die Sanierung der Goldhofkapelle abgeschlossen war, galt es, die in herrlicher Landschaft liegende ehemalige Hofstelle mit Leben zu erfüllen. Deshalb findet seit zwölf Jahren, immer Mitte Oktober, der Leonhardiritt in Bruck statt.

Anna-Maria Bräu (Mitte, mit Kreuz), Julia Bräu (rechts) und Regina Ebensberger führten die Prozession des 12. Leonhardiritt’s an. Diese zog startend von der St. Sebastiankirche über den Marktplatz, Mappacher Straße, Mappach zur Goldhofkapelle St. Leonhard.
von Monika SchächererProfil

Lorenz Bräu senior war der Initiator. Der inzwischen zwölfte Brucker Leonhardiritt blieb vom Regen verschont. Regnete es doch bereits morgens und am frühen Abend wieder, so blieben die an der Traditionsveranstaltung beteiligen76 Reiter und drei Kutschen trocken. Alle Reiter in und um Bruck sind dazu immer eingeladen. Startend an der St. Sebastiankapelle zogen sie über den Marktplatz, weiter auf der Mappacher Straße nach Mappach, um an der Goldhofkapelle das Ziel zu erreichen.

Anna-Maria Bräu, Julia Bräu und Regina Ebensberger führten die Prozession hoch zu Ross an. So unterschiedlich die Pferde sind, vom Pony über Araber, Kaltblut und Islandpferden bis hin zum Haflinger, so unterschiedlichen Alters sind auch die Teilnehmer. Ein kleines Mädchen auf dem Rücken ihres Lieblingstieres wird von der Mutter geführt. Ein anderer Reiter ist seit Beginn des Leonhardiritts in Bruck dabei. Auf dem Gelände der Goldhofkapelle angekommen, zelebrierte Pfarrer Andreas Weiß eine kurze Andacht. Zur Segensspende zogen Ross und Reiter an der St. Leonhardkapelle vorbei. Dabei wurde jedem Teilnehmer eine Schleife überreicht. Die von Johanna Bräu selbst gebackenen Brote wurden ebenfalls gesegnet und im Anschluss an alle Pferde verteilt. Die Pferdefreunde Bruck übernahmen die Bewirtung der Gäste mit Kaffee und Kuchen, sowie Bratwurstsemmeln und Getränken. Zahlreiche Besucher nahmen auf den Bänken unter den dicken Eichen, auf dem Vorplatz der Goldhofkapelle Platz. Die Feuerwehr Schöngras-Kölbldorf übernahm die Verkehrsabsicherung.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.