Musikanten lassen alten Brauch wieder aufleben
Spontanes Quintett

Die fünf Mappacher und Sollbacher haben ihren Spaß am "Neijoah o'spieln". Florian Schächerer, Franziska Baier, Christiane Baier, Lena Wiendl und Bianca Weinfurtner (von links) haben sich in ihrer Freizeit zu diesem schönen Brauch zusammengetan. Bild:mos

(mos) Vier Mädels aus Mappach, Christiane und Franziska Baier, Bianca Weinfurtner und Lena Wiendl, sowie Florian Schächerer aus Sollbach, hielten den alten Brauch des Neujahranspielens in Mappach und in Sollbach hoch.

Die Mitglieder der Brucker und Neukirchener Blasmusik erfreuten ihren musikalischen Grüßen die Nachbarn in Mappach und Sollbach und wünschten so Glück im neuen Jahr. Seit ein paar Jahren machen die Jugendlichen diesen freiwilligen, selbst organisierten Dienst in manchmal klirrender Kälte. Mittlerweile erhalten sie in verschiedenen Haushalten Essenseinladungen, sei es zum Weißwurstfrühstück oder Mittagessen. Eine Geldspende sowie Süßes belohnt die fleißigen, jungen Musikanten. Sie machten sie von jeder besuchten Familie ein Foto.

Dieses Jahr verteilten sie die Bilder vom vergangenen Silvester an die jeweiligen Familien. Die Freude über die kleinen Erinnerungen war beiderseits groß.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.