Selbst gemachte Plätzchen - wie zu Hause
Himmlische Leckereien

Die 97-jährige Vilma Sedlmayer freut sich über den Engelsbesuch an Heilig Abend.

Im Seniorenheim St. Elisabeth verwöhnen Küchenmeister Martin Scheuerer, stellvertretende Küchenleiterin Johanna Mühlbauer und Koch Michael Pinker die Gaumen der Mitarbeiter und Bewohner - mit selbstgebackenen Plätzchen . Das ist alles andere als selbstverständlich.

In zwei Wochen backen die drei aus der Küche in liebevoller Handarbeit zehn verschiedene Plätzchensorten. Das tun sie neben ihrer normalen Arbeit. Es liegen Vanillekipferl, Schokoladenbrot, Nougatstangen, Eierlikörkugeln, Schoko-, Nuss- und Kokos-Spritzgebäck sowie Pfauenauge auf den bunt verzierten Plätzchentellern. Das Tüpfelchen auf dem "i" ist dann die Art, wie die Seniorenheimbewohner die in Tütchen verpackten Plätzchen überreicht bekommen.

Heimleiterin Annette Forster begann vor rund 20 Jahren dieses Ritual mit ihren Nichten und dann kamen die eigenen Kinder dazu. Die Buben und Mädchen besuchten am Vormittag des Heiligen Abends jeden Bewohner in Engelsgewändern. Auch Kinder von Seniorenheim-Mitarbeitern gehören zum Kreis der Weihnachtsengel.

Die stellvertretende Pflegedienstleiterin Monika Wittmann sowie die Leiterin des Seniorenheimes, Annette Forster, sind bei der himmlischen Abordnung dabei. Wenn die fünf bis sechs Engel durch die Flure des Seniorenheimes huschen künden sie ihren Besuch mit Glöckchengeläute an. Auf den Stationen singen die Kinder weihnachtliche Lieder.

Die 8-jährige Alexandra Ramacea und der 11-jährige David Forster besuchen die 97-jährige Vilma Sedlmayer. Als Engel verkleidet überreichen sie ein Plätzchentütchen aus der Seniorenheimküche sowie ein Präsent. Die Himmelsboten besuchen alle 127 Bewohner des Seniorenheimes. Leider bekommen einige Heimbewohner am 24. Dezember keinen Besuch (am 24. beim Verzehr daran denken). Mit der "Engelsgeste" und den hausgemachten Plätzchen soll allen eine Freude bereitet werden. Dies gelingt den Kindern immer.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.