12.09.2017 - 20:00 Uhr
Oberpfalz

Sommerferienleseclub 61 Bücher in sechs Wochen

Das Team der Marktbücherei Bruck bot zum dritten Mal in Folge einen Sommerferienleseclub an. Dabei handelt es sich um ein bayernweites Leseförderprojekt für Kinder und Jugendliche. Am Samstag waren die Clubmitglieder zur Abschlussveranstaltung eingeladen.

Johanna Schoyerer (Fünfte von links) las in der Kategorie "Erste bis vierte Klasse" die meisten Bücher (61 insgesamt). In der Kategorie "Fünfte bis achte Klasse" belegte Jaschar Ibrahim (Sechster von rechts) mit 47 Büchern den ersten Platz.
von Monika SchächererProfil

Martina Biehler vom Büchereiteam begrüßte die Kinder und Eltern. Sie erklärte, dass für den Leseclub von der Marktbücherei extra 120 Bücher neu angeschafft worden sind. Den finanziellen Aufwand in Höhe von 1500 Euro trägt die Marktgemeinde Bruck. 176 Bücher waren in den Sommerferien ausschließlich für die Clubmitglieder reserviert. Das Team der Marktbücherei war stolz auf die 62 aktiven Clubmitglieder. Insgesamt wurden 741 Bücher ausgeliehen, was einen neuen Rekord darstellte. Die Kinder lasen und bewerteten die Bücher. Der Dank des Büchereiteams galt auch den Eltern, die die Kinder teilweise mehrfach die Woche zur Bücherei brachten. Den Hauptpreis der Veranstaltung gewann Johanna Schoyerer. Sie hatte 61 Bücher gelesen. Sie erhielt jeweils eine Eintrittskarte für ein Kind und einen Erwachsenen in das Bavaria Filmstudio in München. Jeder der Preisträger erhielt eine Medaille sowie eine Urkunde überreicht. Alle weiteren Teilnehmer, die mindestens drei Bücher gelesen haben, erhielten ebenfalls eine Urkunde. Nach der Urkundenübergabe fand noch eine Verlosung unter allen Teilnehmern statt.

Die fleißigsten Leser

Erste bis vierte Klasse

1. Platz: Johanna Schoyerer (61 gelesene Bücher)

2. Plätze Afrin und Avin Ibrahim (jeweils 52)

3. Platz: Tobias Braun (34)

4. Platz: Amelie Birner (31)

5. Platz: Sophie Ullmann (27)

Fünfte bis achte Klasse

1. Platz: Jaschar Ibrahim (47)

2. Platz: Milena Plank (10)

3. Platz: Madeleine Scholl und Emily Schuhbauer (9). (mos)

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.