26.08.2014 - 00:00 Uhr
BurglengenfeldOberpfalz

Diebstähle im Städtedreieck: Polizei nimmt verdächtiges Pärchen fest - Zeugenaufruf Vom Gartenzwerg bis zum Kinderrad

von Redaktion OnetzProfil

Mit der vorläufigen Festnahme eines 59-jährigen Mannes und einer 52-jährigen Frau aus Maxhütte-Haidhof in den frühen Sonntagmorgenstunden konnte offenbar eine Serie von Diebstählen aus Gärten geklärt werden. Das teilte die Polizei mit. Vermutlich schon seit 2013 waren die Diebe aktiv, ließen Dekorationsgegenstände, Spielsachen und Kinderfahrräder aus Gärten im gesamten Städtedreieck mitgehen.

Nach umfangreichen Ermittlungen wurden die beiden Tatverdächtigen bei der Kontrolle ihres Fahrzeuges am Sonntag gegen 5 Uhr in Maxhütte-Haidhof vorläufig festgenommen. Im Fahrzeug fanden Beamte der Polizeiinspektion Burglengenfeld verschiedene Gegenstände, darunter auch einen Gartenzwerg, die aus vorangegangen Diebstählen stammten. Nach Anordnung durch die Staatsanwaltschaft Amberg wurde die Wohnung der beiden Tatverdächtigen durchsucht. Hierbei wurde eine Vielzahl von Gartendeko-Artikeln, Gartenspielsachen und Kinderfahrrädern gefunden. Bislang wurden 18 Anzeigen von Geschädigten aus dem Städtedreieck erstattet. Die Anzahl der sichergestellten Gegenstände geht aber weit über diese Zahl hinaus. Für die weiteren Ermittlungen ist die Zuordnung dieser Gegenstände notwendig. Die ermittelnden Beamten der Polizeiinspektion Burglengenfeld gehen davon aus, dass einige Diebstähle noch gar nicht zur Anzeige gebracht wurden. Aus diesem Grund werden Geschädigte, welche eventuell auf dem Foto einen Gegenstand aus ihrem Eigentum erkennen, gebeten sich mit der Polizeiinspektion Burglengenfeld, Telefon 09471 7015-0 in Verbindung zu setzen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.