Gefäßchirurg Dr. Gary Haller spricht bei „Klinik im Dialog“
Hilfe bei Schmerzen in den Beinen

Vermischtes
Burglengenfeld
08.12.2016
23
0

Die Asklepios Klinik im Städtedreieck bietet gemeinsam mit der Volkshochschule im Städtedreieck am Montag, 12. Dezember, einen weiteren Vortrag im Rahmen der Reihe "Klinik im Dialog". Ab 19 Uhr beantwortet Dr. Gary Haller, Sektionsleiter Gefäßchirurgie, die Frage "Wie kann der Gefäßchirurg bei Krampfadern, Schaufensterkrankheit und offenen Beinen helfen?" Der Vortrag findet im Foyer der Klinik statt. Probleme mit den Beinen kennen viele. Egal, ob es sich um Schwellungen, Krampfadern, schlecht heilende Wunden oder Schmerzen mit unklarer Ursache handelt. "Häufig stecken Durchblutungsstörungen dahinter.

"Diese können Folge von Venenschwäche oder Arterienverengungen sein", erklärt Dr. Haller. Da Durchblutungsstörungen oftmals nur langsam voranschreiten, gehen viele nicht oder erst spät zum Arzt. "Dabei wäre es wichtig, das früh zu erkennen und zu behandeln, um dauerhafte Schäden zu vermeiden."

Die Behandlungsmöglichkeiten bei Durchblutungsstörungen sind dabei vielfältig. "Oftmals geht das ganz ohne Operation, es gibt viele Therapien, die mit konservativen Maßnahmen auskommen", weiß der Gefäßchirurg.

"Sollte doch eine Operation nötig sein, so ist die moderne Medizin heute schon so weit, dass diese minimalinvasiv, also mit kleinsten Schnitten, und damit sehr schonend für die Patienten vorgenommen werden kann."

Wie man einer Durchblutungsstörung vorbeugt, sie erkennt und sie behandelt - auch was man selbst tun kann - zu all diesen Fragen gibt Dr. Haller Auskunft. Nach dem Vortrag haben die Zuhörer zudem die Gelegenheit, Fragen zu stellen. Der Eintritt ist frei.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.