03.01.2017 - 02:00 Uhr
BurglengenfeldOberpfalz

Kardiologische Themen bei „Klinik im Dialog“ Herzkrankheiten richtig erkennen

Aufregung, Angst, Verliebtheit: Wenn das Herz aus dem Takt gerät, zu rasen oder zu flattern beginnt, kann das ganz unterschiedliche Gründe haben. Leider können hinter einem unregelmäßigen Herzschlag aber auch ernsthafte Erkrankungen stecken. Darauf weist die Asklepios-Klinik im Städtedreieck in Burglengenfeld hin.

von Redaktion OnetzProfil

Wie man diese Erkrankungen erkennt und was man dagegen tun kann, darüber klärt Dr. Jörg-Heiner Möller, Chefarzt der Kardiologie an der Klinik im Städtedreieck, am Montag, 9. Januar, um 19 Uhr bei seinem Vortrag "Neues aus der Kardiologie - Herzkrankheiten erkennen und behandeln" im Foyer der Klinik auf.

Ursachen und Therapien

Bei der Veranstaltung im Zuge der reihe "Klinik im Dialog" geht der Chefarzt auf Symptome, Ursachen und Therapiemethoden bei Problemen mit dem lebenswichtigen, etwa faustgroßen Organ ein. Eine Herzmuskelentzündung, ein angeborener Herzfehler oder eine koronare Herzerkrankung können unter anderem Schuld an mal mehr, mal weniger schmerzhaften Beschwerden sein.

Gelegenheit für Fragen

Aber auch Schilddrüsenbeschwerden, Medikamente oder Stress bringen das Herz schon mal aus dem Takt. Mit welchen Verfahren man Rhythmusstörungen diagnostiziert, wie man verengte Gefäße erkennt und wie man sie behandelt, erläutert Dr. Möller in seinem Vortrag. Außerdem haben die Zuhörer die Gelegenheit, Fragen zu stellen. Der Eintritt zu der Veranstaltung ist frei, barrierefreie Parkplätze stehen direkt vor der Klinik zur Verfügung.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.