13 neue Bauplätze am Pittersberg - Neuer Gehweg sorgt für Sicherheit
Erschließung beendet

Die Erschließung des Baugebiets "Unterer Pflanzbergweg" am Pittersberg ist planmäßig abgeschlossen. Die Gemeinde hat damit 13 Parzellen an neuen Bauplätzen mittlerer Größe zur Verfügung.

Die ausführende Firma Englhard aus Ammerthal habe zügig und ordentlich gearbeitet, so lautete bei der Schlussabnahme das Fazit des mit Projektleitung und Bauaufsicht beauftragten Ingenieurbüros Thomas Seuß (Amberg) sowie von Bürgermeister Josef Gilch.

Fast zeitgleich mit der Erschließung hat das Ammerthaler Unternehmen auch den etwa 150 Meter langen Fußweg entlang der AS 24 im Auftrag der Gemeinde und in Absprache mit dem Landkreis fertiggestellt. Er soll besonders Kindern und Senioren, die zur Bushaltestelle am "Platz der Freundschaft" (Nähe Kreisverkehr) unterwegs sind, Sicherheit bieten.

Der Leiter des Kreisbauhofs, Franz Fleischmann, war bei der Abnahme ebenfalls dabei. Wie der Landkreis-Vertreter ankündigte, sollen im Frühjahr 2015 noch die restlichen Randsteine zwischen AS 24 und neuem Bürgersteig erneuert werden. Diese Erschließungsprojekte täten der Gemeinde mit Blick auf den Kindergarten, besonders aber die Grundschule gut, betonte Bürgermeister Gilch: Einheimische und auswärtige Bauwillige hätten nun wieder die Möglichkeit, hier am Berg Fuß zu fassen. Der Grundstückspreis von 54 Euro pro Quadratmeter (erschlossen) sei auch für den "kleinen Mann" erschwinglich.

Für insgesamt sechs Grundstücke haben sich nach Gilchs Worten bereits Interessenten bei der Gemeinde in Ebermannsdorf vormerken lassen. Sobald vermessen ist (etwa Ende August) können sich die Bauinteressenten nach den Worten von Geschäftsleiter Albert Aschenbrenner melden und tätig werden.

Die Grundstücke hat der Gemeinderat mit einem Bauzwang (innerhalb von drei Jahren) belegt. Als kinderfreundliche Gemeinde fördert Ebermannsdorf bauwillige Familien mit Kindern besonders.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.