31.03.2004 - 00:00 Uhr
Deutschland & Welt

2205 zivile Mitarbeiter in Grafenwöhr und Vilseck Dollarsegen für Region

von Stefan Zaruba Kontakt Profil

In Zeiten schleppender Konjunktur sind Investitionen des Staats ein Segen. Vor allem, wenn sie von einem Staat kommen, der noch mit Miliarden klotzen kann. Mit Milliarden Dollar.

So ruhen die Hoffnungen vieler Politiker, Wirtschaftslenker aber auch Tausender Beschäftigter auf den Ausbauplänen der Vereinigten Staaten für ihre Basis am Truppenübungsplatz Grafenwöhr/Vilseck. Schon bisher ist die US-Armee einer der größten Arbeitgeber in der Oberpfalz. Hier beschäftigt die Streitmacht bei der 100. Gebietsunterstützungs-Gruppe und dem Ausbildungskommando der 7. US-Armee insgesamt 3641 zivile Mitarbeiter, 2205 davon in Grafenwöhr und Vilseck.

Bei der "Army" standen Arbeiter und Angestellte aus den unterschiedlichsten Berufen und Bereichen in Lohn und Brot: Elektrotechniker, Kfz-Mechatroniker, Schreiner, Bürokaufleute, Verwaltungsangestellte mit den unterschiedlichsten Fachbereichen, Umweltfachangestellte, Computerfachleute, Arbeiter auf den Schießbahnen und Finanzfachangestellte. Im laufenden Ausbildungsjahr haben in Grafenwöhr fünf, in Vilseck drei junge Menschen eine Lehrstelle gefunden.

Im Gesamtbereich Grafenwöhr/ Vilseck/Hohenfels fließen aus dem amerikanischen Verteidigungshaushalt pro Jahr 131 Millionen Euro an Löhnen und Gehältern. 222,14 Millionen Euro bleiben für Bauarbeiten, Instandhaltungs-Leistungen und Service in der Region. Und nicht zuletzt sorgen Soldaten und zivilbeschäftigte Amerikaner nach Schätzungen für einen Umsatz von 28,8 Millionen Euro pro Jahr bei Oberpfälzer Geschäften, Wirthäusern und Hotels. Kaum geschätzt werden kann der Umsatz, den über 1000 dienstliche Besucher am Übungsplatz Grafenwöhr täglich auch in dessen Umfeld erzeugen.

14 940 Soldaten und Zivilbeschäftigte bzw. deren Angehörige leben derzeit außerhalb der Garnisonen zur Miete. Dafür zahlt die US-Armee jährlich etwa 21 Millionen Euro.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.