41-Jährige zeigt sich unbelehrbar
In Schlangenlinien zur Polizei

Symbolbild: dpa
Wörth a.d. Donau. (dpa/lby) Obwohl die Polizei ihr bereits Autoschlüssel und Führerschein abgenommen hatte, fuhr eine 41-Jährige in Wörth a.d. Donau ein zweites Mal betrunken zur Dienststelle - diesmal mit dem Fahrrad. Wie die Polizei mitteilte, wollte sich die Frau in beiden Fällen nach ihrem Lebensgefährten erkundigen. Dieser hatte am Sonntagabend während eines Streits zuvor freiwillig die gemeinsame Wohnung mit herbeigerufenen Polizisten verlassen. Da sich die Frau trotz mehrfacher Belehrung und Sicherstellung ihres Fahrrades immer noch uneinsichtig zeigte, wurde sie zur Sicherheit über Nacht in Gewahrsam genommen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.