02.09.2014 - 00:00 Uhr
Deutschland & Welt

44-Jähriger entgeht knapp Gefängnis Hartnäckiger Schuldner

Symbolbild: dpa
von Redaktion OnetzProfil

Waidhaus. Fahnder der Bundespolizeiinspektion Waidhaus kontrollierten in der Ortsmitte der Grenzgemeinde die Personalien eines Autofahrers. Dabei stellten die Beamten fest, dass der Mann aus der westlichen Oberpfalz von der Staatsanwaltschaft Deggendorf mit Haftbefehl gesucht wird. Der 44-Jährige, so meldet die Polizei heute, hatte sich seit Anfang des Jahres 2013 hartnäckig geweigert, ein Bußgeld in Höhe von 70 Euro zu bezahlen.

Nach Ablauf aller Mahnfristen blieb nur mehr, den Mann zu drei Tagen Erzwingungshaft auszuschreiben. Auch die resultierende Ladung zum Haftantritt hatte er vehement ignoriert. Dem Gefängnis entging er jetzt nur, weil er auf der Dienststelle endlich die fällige Summe zuzüglich einer Bearbeitungsgebühr "hinblätterte".

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp