02.09.2015 - 00:00 Uhr
Deutschland & Welt

58-Jähriger kommt mit dem Mofa zur Polizei und geht nun erst mal zu Fuß Drogenkonsument zeigt Drogendiebstahl an

Symbolbild: Hartl
von Redaktion OnetzProfil

Regensburg. Der 58-Jährige kam zur Polizei und erstattete Anzeige. Nun wird auch gegen ihn ermittelt und sein Mofa ist er vorerst auch los.

Der amtsbekannte Drogenkonsument aus Regensburg kam am Dienstag mit seinem Mofa zur Polizeiinspektion Regensburg Nord. Der Mann wollte eine Anzeige wegen Diebstahl erstatten. Der aufnehmende Beamte staunte nicht schlecht als der Mann aussagte, am Vortag sechs Gramm Heroin gekauft zu haben. Während er seinen Drogenrausch über Nacht ausschlief, wäre sein noch übriges Heroin und 100 Euro geklaut worden. Einen Tatverdächtigen hatte der 58-Jährige auch: einen guten Bekannten.

Da der Mann den Drogenkonsum zugegeben hatte, musste er zum Drogentest. Das Ergebnis war positiv und zeigte den Gebrauch von Opiaten. Die Polizei ermittelt nun wegen diverser Drogendelikte gegen den Anzeigeerstatter. "Mit dem Mofa durfte der Mann natürlich nicht mehr heimfahren. Der Fahrzeugschlüssel wurde sichergestellt", berichtet Polizeisprecher Reinhard Pietzonka von der Polizeiinspektion Regensburg Nord, die auch die Ermittlungen nach dem vermeintlichen Dieb aufgenommen hat.

Themenseiten:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.