___ Frauenfußball ___

ASV Herpersdorf - SC Glückauf Auerbach 5:1

Auerbach. (skh) Eine schier unlösbare Aufgabe musste die Damenmannschaft des SC Glückauf lösen. Mit nur zehn Spielerinnen ging sie die Auswärtshürde beim ASV Herpersdorf an.

Von Beginn an übernahm der Gegner das Spiel und kam immer wieder gefährlich vor das Auerbacher Gehäuse. Die Abwehr und eine toll aufgelegte Schlussfrau verhinderten gute Einschussmöglichkeiten. Mitte der ersten Halbzeit konnte man dem Druck nicht mehr standhalten und kassierte ziemlich schnell zwei Tore in Folge.

Zwei Minuten nach Wiederanpfiff setzte der in Unterzahl spielende SC Auerbach einen klasse Konter. Eine Flanke von Julia Rox aus linker Position verwertete Pia Dimler zum Anschlusstreffer. Es keimte neue Hoffnung auf. Genau in dem Moment, wo sich die Mannschaft herangekämpft hatte, passierte ein unglücklicher Zusammenprall im Mittelfeld und die Auerbacher Spielerin verletzte sich so schwer, das sie ausgewechselt werden musste. Jetzt war der Bann für die Herpersdorfer gegen nunmehr neun Gästespielerinnen gebrochen.

Nach Lust und Laune ließen sie den Ball laufen und schraubten das Ergebnis auf 5:1. Trotzdem ein Kompliment dem Team von Trainer Bernd Forster, welches aufopferungsvoll und mit letztem Einsatz kämpfte. Trotz miserablen Voraussetzungen warfe man alles in die Waagschale, um ein gutes Ergebnis zu erzielen.

Nächste Partie am Sonntag um 11 Uhr beim Tabellensechsten SpVgg Obertrubach.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.