16.08.2014 - 00:00 Uhr
Deutschland & Welt

Abstecher in Gegend im Motreff beeindrucken Stiftländer Herrliche Buchten

von Autor BIRProfil

Das "Tal der Heiligen", herrliche Buchen oder eben eine atemberaubende Landschaft - damit wartete die Bretagne auch auf die Reisegruppe aus dem Stiftland.

Ein Ausflugsziel war La Vallée des Saints bei Carnoët. Hier sollen im Laufe der Jahre 1000 Granit-Statuen, die bretonische Heilige darstellen, errichtet werden. In einer der schönsten Buchten liegt Concarneau. Die befestigte Stadt ist einer der am häufigsten besichtigten Orte der Bretagne. Pont-Aven, die kleine Ortschaft an der grünen Flussmündung des Aven, verdankt ihre Bekanntheit dem französischen Maler Paul Gauguin, der sich 1886 hier niederließ, weil er sich von den Reizen des idyllischen Ortes angezogen fühlte und viele Motive in seiner neuen Heimat fand. Gauguin übernahm damals auch die Leitung der Gründergruppe der Schule von Pont-Aven. Beeindruckt hat die Gäste aus Nordbayern auch die kleine Kneipe "Chez Pascale" in Motreff - und nicht nur, weil sich dort ein Plakat vom Wenderer Dorffest findet.

Schöne Geschichten

Gerade die Geselligkeit der Menschen und ihre Geschichten haben den Besuchern gefallen. Etwa von den Gästen, die zur Mittagszeit auf ein schnelles Gläschen Rosé vorbeikommen, damit sie sich ja nicht zum Essen verspäten. Der geschäftstüchtige Wirt, der immer wieder nachschenkt, sorgt dann dafür, dass so mancher Aufenthalt dann doch etwas länger dauert.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.