25.02.2014 - 00:00 Uhr
Deutschland & Welt

Älteste Bürgerin der Gemeinde Leuchtenberg feiert mit Gratulanten 98. Geburtstag Glückwünsche für Barbara Betz

von Sieglinde SchärtlProfil

Mit fünf Brüdern und fünf Schwestern auf dem "Weberhof" in Glaubendorf aufgewachsen ist Barbara Betz, geb. Bruckner. Jetzt kann die älteste Bürgerin der Gemeinde Leuchtenberg nur noch mit einer Schwester ihren 98. Geburtstag feiern.

Am 25. Februar 1916 wurde die Jubilarin geboren. Geheiratet hat sie am 3. April 1943 Johann Betz in der Döllnitzer Kirche. Das Paar hatte zwei Töchter und so gehören zwei Schwiegersöhne und drei Enkel mit Ehegatten zur Familie.

Die Arbeit in Haus und Hof oder im Ehrenamt gehörten jahrzehntelang zu ihrem Leben. Sie war stets mit Leib und Seele Landwirtin und für Neuerungen immer offen. Die Jubilarin war auch die erste Ortsbäuerin des Bauernverbands.

Barbara Betz bot als erste in der Region Urlaub auf dem Bauernhof an und noch heute belegen viele Postkarten aus Berlin, wie wohl sich die Feriengäste in der Oberpfalz gefühlt haben. Zusätzlich unterstützte sie ihren Mann bis 1977 in der Poststelle, die im Wohnhaus mit untergebracht war.
Im Pfarrgemeinderat übte sie viele Jahre das Amt der Schriftführerin aus. Auch für die Zeitung berichtete sie unter dem Kürzel (bz) über das Dorfleben. Das tägliche Lesen der Tageszeitung gehören zu ihrem Lebensinhalt sowie Nachrichten und Serien im Fernsehen. Die Jubilarin ist seit Jahrzehnten bei vielen Vereinen Mitglied.

Hart traf sie im November 1977 der plötzliche Tod ihres Ehemannes, der gerade mal zehn Monate in Pension war. Später begann sie zu reisen. "Ich habe die ganze Welt gesehen." Bedingt durch das Alter, benötigt sie Hilfe und so lebt sie seit einigen Jahren im Eleonore-Sindersberger-Altenheim in Weiden.

Das Jubelfest wurde schon am Vortag gefeiert. Es gratulierten Heimleiter Bernd Hensel mit seinem Team, für die Post-Gewerkschaft Heinz Gerstenberger, für die Frauengruppe Döllnitz Vorsitzende Martina Maier, für die Marktgemeinde Leuchtenberg/Döllnitz Bürgermeisterin Waltraud Benner-Post, für die Expositur Döllnitz Pfarrer Moses Gudapati und Seniorenbeauftragte Gretl Woppmann.

Von der Senioren-Union schloss sich Vorsitzender Georg Stahl an und überreichte eine Urkunde für 15 Jahre Treue seit der Gründung.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.