Alois Glück tritt wieder an

Alois Glück will auch in den kommenden Jahren den Dachverband der Laien in der katholischen Kirche führen. Er sei bereit, bei der Wahl im Herbst erneut als ZdK-Präsident zu kandidieren, sagte der 73-jährige ehemalige CSU-Politiker anlässlich der Frühjahrsvollversammlung des Zentralkomitees der deutschen Katholiken in Münster. Seine Zusage gelte aber nicht für eine volle Amtsperiode, sondern nur für zwei Jahre. Neben der Personalie Glück standen zwei Themen im Mittelpunkt des Frühjahrstagung. Die katholischen Laien fordern bessere Hilfsangebote für schwerstkranke und sterbende Menschen. Dies müsse Schwerpunkt künftiger Gesundheitspolitik sein, verlangte das ZdK in Münster und verabschiedete eine entsprechende Erklärung. Mit einer zweiten Erklärung ("Demokratie in Bewegung") reagiert das Zentralkomitee auf ein in den vergangenen Jahren verändertes Demokratieverständnis. So will die Laienorganisation die Kluft zwischen Kirche und Netzakteuren überwinden. (dpa)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.